Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1321 August 10

Bündnis zwischen Hessen und Ziegenhain

Regest-Nr. 724

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Grafschaft Ziegenhain. Pergament. Siegel: 1. Landgraf Otto (Reitersiegel), 2. Landgraf Heinrich (Löwensiegel); beide wenig beschädigt.
Regesten: Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 238 Nr. 658.
Regest
Landgraf Otto und sein Sohn Heinrich schließen mit ihrem Oheime Grafen Johann von Ziegenhain (Cyginhan) ein beschworenes Bündnis auf Lebenszeit gegen jedermann, ausgenommen das Reich, mit Bestimmungen über Kosten, Schadenersatz, Gefangenenteilung bei gegenseitiger Hilfeleistung. Streitigkeiten zwischen ihnen sollen durch die Ritter Guntram Schenk (Scheynke), von Homberg (Hoinburg) und Wigand Kesselring (Kessilring), seitens der Landgrafen, und Wigand von Sichertshausen (Segareshusen) und Ludwig von Heimbach (Heynbach, Heimbach), seitens des Grafen gekorene Schiedsrichter, bez. Johann Riedesel (Rydesel) als Obmann, entschieden werden.
Siegler: 1. Landgraf Otto, 2. Landgraf Heinrich.
Datum: 1321 an sante Laurencius dage des mertereris.
Nachweise

Weitere Personen

Hessen, Landgrafen, Otto I. · Hessen, Landgrafen, Heinrich II. · Ziegenhain, Grafen, Johann I. · Homberg, Guntram Schenk zu · Kesselring, Wigand [I.] · Sichertshausen, Wigand [I.] von · Heimbach, Ludwig von · Riedesel, Johann [II.]

Weitere Orte

Ziegenhain, Grafen · Homberg

Sachbegriffe

Bündnisse · Onkel · Grafen · Bündnisse, Ausnahme von · Streitigkeiten · Schiedsleute · Kriegskosten, Aufteilung der · Schadensersatzleistungen · Gefangene · Hilfe, militärische · Obmänner

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Grotefend-Rosenfeld, Landgrafenregesten 1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 724 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/724> (Stand: 23.10.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde