Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1320 März 8

Gerlach von Nassau schließt mit König Ludwig einen Vertrag

Regest-Nr. 707

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Hauptstaatsarchiv München, 15, Nr. 233. Pergament. Siegel 1 - 3 erhalten, 4 abgefallen.
Drucke: Riezler, Urkunden, S. 241 f.; Monumenta Germania Constitutiones V 1, S. 453 Nr. 565.
Regesten: Regesten der Erzbischöfe von Mainz 1,1, Nr. 2159; Kisky, Regesten der Erzbischöfe von Köln 4, Nr. 1170; Groß, Regesten der Herzoge von Österreich, Nr. 923; Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 231/232 Nr. 644.
Literatur: Priesack, Balduin, S. 40; Schrohe, Gegenkönige Ludwig und Friedrich, S. 146.
Regest
Frankfurt. - Graf Gerlach von Nassau (Nazzawe) schließt mit König Ludwig einen Vertrag und verspricht ihm zu dienen, solange der Krieg mit Herzog Friedrich von Österreich dauert. Ausgeschlossen wird die Hilfeleistung gegen Landgraf Otto von Hessen, alle Herren von Nassau, Sponheim und Katzenelnbogen (Chatzenellebogen), den Grafen Gottfried von Sayn (Sain), die Grafen Hermann [Heinrich?] und Johann von Solms (Sůlmes), den Raugrafen Heinrich den Jüngeren, den Wildgrafen Johann, Gerlach von Limburg (Lympůrch), Luther von Isenburg (Isembůrch), Hartrad von Merenberg, Reinhard und Johann, Herren von Westerburg, falls diese nicht den Österreicher, den Erzbischof von Köln oder ihre Helfer unterstützen.
Siegler: 1. Graf Gerlach, 2. Philipp von Falkenstein der Jüngere, 3. Gottfried von Eppstein (Eppenstein), 4. Ulrich von Hanau (Haynowe).
Datum: geben ze Franckenfůrt 1320 an dem samtztag vor der mittervasten.
Originaltext
Wir Gerlach grafe von Nazzawe verjehen offembar an disem briefe, daz wir mit unserm gnaedigen herren kunich Ludowigen von Rome u^emb alle kriege, sachen und bru^eche, die zwischen im und uns bis her gewesen sint, gu^etlich und lieplich verrichtet seint, als hernach geschriben stet: [...] 2. Uns hat auch unser herre der chunich erlazzen, daz wir im nicht beholfen su^eln sein wider herren Otten lantgraven von Hessen, wider alle Nazzower, alle Spanheimer, alle von Chatzenelnbogen, Gotfriden dem grafen von Sein, Hermannen und Johans grafen von Sůlmes, Heinrichen den jůngen Růchgrafen, Johan dem Wildengrefen, Gerlachen von Lympůrch, Lutherren von Isembůrch, Hartra(den) herren von Merenberg, Reinharden und Johan herren von Westerbůrch, es were danne daz si ze dem von Osterreich, ze dem bischof von Co^eln oder iren helfern riten, so su^eln wir mit unserm herren dem chunige oder seinen amptleuten und dienern reiten und gein in beholfen sein, als vorgeschriben stet, die wile das reiten wert. Und als dicke si das reiten tůn, als dicke su^eln wir auch mit unserm herren dem kunige, seinen amptleuten und dienern reiten. Und swenne auch das reiten vergeet, so su^eln wir unserm herren dem kunige fu^erbaz nicht gepůnden sein auf si ze helfen, ez were danne daz si sotan geste in ir veste liezzen, die unserm herren dem kunige und seinen helfern sachaedelich weren, so su^eln wir unsern herren den kunich oder sein amptleute und diener in unser vestn lazzen und su^eln in wider si beholfen sein als lang, als si die gesten habent und haltent. Und wer auch daz die vorgenanten unser vreunt einer oder mer von unserm herren dem kunige oder seinen amptleuten und dienern angegriffen wu^erden und si hin wider taeten oder tůn wollten, datzů su^eln wir in nichtes geholfen sein wider unsern herren den ku^enich, sein amptleute oder diener. [...]

Sprache des Originaltextes

deutsch

Nachweise

Weitere Personen

Nassau-Weilburg, Grafen, Gerlach I. · Ludwig der Bayer, Kaiser · Österreich, Herzöge, Friedrich der Schöne · Hessen, Landgrafen, Otto I. · Sayn, Grafen, Gottfried III. · Solms-Ottenstein, Grafen, Heinrich V. · Solms-Burgsolms, Grafen, Johann I. · Raugrafen, Heinrich d.J. · Dhaun, Wildgrafen, Johann · Limburg, Gerlach [II.] von · Isenburg-Büdingen, Herren, Lothar · Merenberg, Hartrad [II.] von · Westerburg, Reinhard [I.] von · Westerburg, Johann [I.] von · Falkenstein, Philipp [II.] von · Eppstein, Herren, Gottfried V. · Hanau, Herren, Ulrich II.

Weitere Orte

Frankfurt · Nassau, Grafen · Österreich, Herzöge · Sponheim · Katzenelnbogen · Köln, Erzbischöfe

Sachbegriffe

Grafen · Könige · Bündnisse · Bündnisse, Ausnahme von · Hilfe, militärische · Herzöge · Kriege · Herren · Raugrafen · Wildgrafen · Erzbischöfe · Helfer

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Grotefend-Rosenfeld, Landgrafenregesten 1

Original

MGH Constitutiones 5

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 707 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/707> (Stand: 30.11.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde