Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1316 Juni 7

Landgraf Otto kann Burg Biedenkopf von Bischof Ludwig von Münster einlösen

Regest-Nr. 656

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Generalrepertorium Stadt Biedenkopf. Pergament. Siegel abhangend, verloren. Rückschrift: N. 48. Cass. episcopus Monasteriensis super Bidinkap reversus.
Regesten: Westfälisches Urkundenbuch 8, S. 387 Nr. 1053; Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 217 Nr. 603.
Literatur: Rommel, Geschichte von Hessen 2, Anm. S. 76 Nr. 5.
Regest
Bischof Ludwig von Münster bekennt, daß Landgraf Otto, Herr des Hessenlandes, und seine Erben Burg und Stadt Biedenkopf (Bydencap) mit allen Rechten, Gericht und Einkünften von ihm für 2400 Mark Kölner Pfennige (1 Pf. = 3 Heller) jederzeit einlösen können.
Siegler: der Bischof.
Datum: 1316 feria secunda post festum Trinitatis.
Nachweise

Weitere Personen

Münster, Bischöfe, Ludwig II. von Hessen · Hessen, Landgrafen, Otto I.

Weitere Orte

Münster, bischöfe · Biedenkopf, Burg · Köln, Pfennige

Sachbegriffe

Bischöfe · Erben · Burgen · Städte · Pfandschaften · Pfänder, Auslösen von · Pfennige, Kölner · Währungen, Kölner Pfennige · Gerichte · Rechte · Einkünfte

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Grotefend-Rosenfeld, Landgrafenregesten 1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 656 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/656> (Stand: 18.06.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde