Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1309 April 18

Schiedsspruch im Streit zwischen Nassau und Hessen

Regest-Nr. 535

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Urk. 1, Nr. 1725 ⟨Altsignatur: Staatsarchiv Marburg, Samtarchiv, Schublade 82, Nr. 4⟩.
Stückbeschreibung: Pergament, moderfleckig.
Siegel: Beide Siegel wenig beschädigt: 1. Johann von Limburg (Reitersiegel), 2. Frau Uda (stehend, mit Schilden von Ravensberg und Limburg).
Drucke: Ledderhose, Kleine Schriften 5, S. 231 ff. ("aus einem Copialbuch").
Regesten: Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 183/184 Nr. 510; Westfälisches Urkundenbuch 10 2. verb. Aufl., S. 103, Nr. 283; Ravensberger Regesten 1, S. 740 Nr. 949.
Literatur: Wenck, Hessische Landesgeschichte 2, UB, S. 265 Anm.
Regest
Johan, Herr von Limburg (Lympurch), und seine Frau Ude stiften als beiderseits gewählte Schiedsleute einen Vergleich wegen der Forderungen des Grafen Gerlach von Nassau ([Nass]owe, [Nass]awe) für sich und seine Frau Agnes und für deren Mutter, Frau Agnes, Gemahlin des verstorbenen jungen Landgraf Heinrich von Hessen, gegen Landgraf Otto von Hessen: für alle Wittums-, Erb- und sonstigen Ansprüche soll der Landgraf dem Grafen Gerlach 2000 Mark Pfennige (3 Heller = 1 Pfennig) in angegebenen Raten geben (nach 6 Wochen: 600 Mark, Martini: 700, Pfingsten 1310: 700), dafür soll der Landgraf 20 gute Bürgen setzen, die bei Nichteinhaltung der Zahlungstermine Einlager in Friedberg (Friedeberch) halten sollen, wie auch in diesem Fall der Landgraf dem Grafen für allen Schaden haftet; Graf Gerlach soll dagegen dem Landgrafen alle Briefe des Landgrafen Heinrich von Hessen, dessen Sohnes Heinrich, von des letztern Frau oder von Markgraf Heinrich von Brandenburg ([Branden]burch) oder von König Albrecht über diese Sache (und eventuell noch andere vorhandene) ausliefern bis morgen über 6 Wochen, und bis zu derselben Frist soll Graf Gerlach seinen Verzichtbrief geben, besiegelt von ihm, den Grafen Heinrich und Johann von Nassau und Johann von Limburg; bis Martini soll er ferner eine Beurkundung seines Verzichts durch Herzog Rudolf von Bayern (Beyeren) und bis Pfingsten (1310) einen Verzichtbrief des Markgrafen Heinrich von Brandenburg wegen seiner Frau Agnes, vorher Gemahlin des Jungen Landgrafen Heinrich, beibringen, andernfalls erhält er nicht die fällige Rate.
Zeugen: Graf Johann von Nassau, Bernhard Propst von Ravensberg (Rabensberch); die Ritter Friedrich Stal von Biegen, Eckhard von Helfenberg (Helfinberch), Lubbrecht Westphal (Westfale), Kraft von Bellersheim (Beldersheim), Enolph von Miehlen (Milene), Heinrich Kalb (Calf), Buchere von Steinsberg (Steinsberch), Wolfram Zanchen, Heine von Lurenburch; Meister Heinrich von Runkel, her Heinrich der capplan, Rorich der Vogt von Dillenburg (Dillinberch), Růprecht von Berenbach.
Siegler: der Aussteller und seine Frau.

Wortlaut der Datierung

geschehen zů Grunenberch an deine fridage vor s. Georiin dage 1309.

Nachweise

Aussteller

Limburg, Johann [I.] von · Limburg, Oda von, Frau Johanns [I.], geb. von Ravensberg

Empfänger

Nassau-Weilburg, Grafen, Gerlach I. · Nassau-Weilburg, Grafen, Agnes, Frau Gerlachs I., geb. Landgräfin von Hessen · Hessen, Landg

Siegler

Limburg, Johann [I.] von · Limburg, Oda von, Frau Johanns [I.], geb. von Ravensberg

Weitere Personen

Brandenburg, Markgrafen, Agnes, Frau Heinrich I., geb. Herzogin von Bayern, verw. Landgräfin von Hessen · Hessen, Landgrafen, Heinrich d.J. · Hessen, Landgrafen, Heinrich I. · Brandenburg, Markgrafen, Heinrich I., ohne Land · Albrecht I., König · Nassau-Siegen, Grafen, Heinrich III. · Nassau-Dillenburg, Grafen, Johann · Pfalz, Kurfürsten, Rudolf I., der Stammler · Osnabrück, Pröpste, Bernhard von Ravensberg · Biegen, Friedrich Stal von, Ritter · Helfenberg, Eckhard [II.] von · Westphal, Lubrecht [I.] · Bellersheim, Kraft von · Miehlen, Enolph von · Kalb, Heinrich · Steinsberg, Buchere von · Zanchen, Wolfram · Lurenbuch, Heinrich von · Runkel, Heinrich von · Heinrich, Kaplan · Rorich, Vogt in Dillenburg · Derenbach, Ruprecht von

Weitere Orte

Limburg, Herren · Nassau, Grafen · Friedberg · Brandenburg, Markgrafen · Bayern, Herzöge · Ravensberg, Propst · Dillenburg, Vogt

Sachbegriffe

Herren · Schiedsrichter · Schiedsrichter, Frauen als · Schiedsrichter, gewählte · Grafen · Mütter · Ehefrauen · Erbfolgestreitigkeiten · Besitzstreitigkeiten · Witwen · Witwen, Wiederheirat von · Pfennige · Währungen, Pfennige · Zahltermine · Bürgen · Einlager · Schadensersatzleistungen · Söhne · Markgrafen · Herzöge · Verzichtsurkunden · Pröpste · Ritter · Kapläne · Vögte

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Grotefend-Rosenfeld, Landgrafenregesten 1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 535 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/535> (Stand: 24.10.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde