Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1308 Februar 13

Johann von Desigerode bezahlt Lösegeld für seinen Sohn Eckbert

Regest-Nr. 512

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Generalrepertorium Wickershausen. Pergament. Bruchstück des Siegels. Rückschrift 14. [Jahrhundert]: Johannes de Sigerode.
Abschriften: Abschrift 14. [Jahrhundert]: Staatsarchiv Marburg, Kopiar 1, Nr. 44, Bl. 23 (gleichfalls mit: de Sigerode).
Regesten: Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 177 Nr. 488; Demandt, Regesten Kopiare 1, S. 83 f., Nr. 44 (mit Anmerkung zum Ortsnamen: "Von Grotefend-Rosenfeld aufgelöst als: Desingerode (Wüstung des Eichsfeldes)". Demandt bestimmt den Ortsnamen demgegenüber als Sigerode.
Literatur: Landau, Beschreibung der wüsten Ortschaften. Ausg. 1999, S. 10 und 294 (wegen Wickershausen); Wintzingeroda-Knorr, Wüstungen des Eichsfeldes, S. 292 (wegen Desingerode); Posse, Siegel, S. 5.
Regest
Der Ritter Johann genannt von Desingerode (Desiggerode) und seine Söhne, die Knappen Eck(bert), Johann und Herwig, überlassen dem Landgraf (Heinrich) von Hessen und seinen Amtleuten (officiales) zur Lösung des genannten Eck(bert) aus der Gefangenschaft ihre Güter in Wickershausen.
Siegler: Johann von Desingerode.
Datum: d. 1308 XVIII Kal. Marcii (= Idus Februarii).
Nachweise

Weitere Personen

Desingerode, Johann von, Ritter · Desingerode, Eckbert von, Sohn des Johann, Knappe · Desingerode, Johann von, Sohn des Johann · Desingerode, Herwig von, Sohn des Johann · Hessen, Landgrafen, Heinrich I.

Weitere Orte

Wickershausen

Sachbegriffe

Ritter · Söhne · Knappen · Verwandte · Gefangene · Güter · Lösegelder · Amtleute

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Grotefend-Rosenfeld, Landgrafenregesten 1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 512 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/512> (Stand: 15.08.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde