Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1302 November 10

Deutschordensbrüder in Marburg geloben die Jahrestage der Landgrafen zu feiern

Regest-Nr. 440

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Deutschordens-Ballei Marburg. Pergament. Beide Siegel ab.
Drucke: Kopp, Nachricht von den Herren zu Itter, S. 35 Nr. 44; Koch, Beurkundete Nachricht Schiffenberg 1, S. 19 Nr. 25; Wyss, Urkundenbuch der Deutschordens-Ballei 2, Neudruck, S. 33 Nr. 44.
Regesten: Duysing, Versuch 1, S. 287 Nr. 984; Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 152 Nr. 420.
Literatur: [1247 Mai Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 2/3] Nr. 5, [1258 April 1 Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 20] Nr. 57, [1265 September 12 Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 37] Nr. 98 und [1298 Januar 4 Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 137/138] Nr. 378.
Regest
Bruder Winrich, Deutschmeister des Deutschen Ordens (preceptor per Alemaniam), Bruder Friedrich von Mündelheim (Mundelicheym), Komtur, und die Deutschordensbrüder zu Marburg (Marpurgh) versprechen, für den Landgraf Heinrich und seine Gemahlin Mechthild, die den Katharinenaltar in der Ordenskirche (Elisabethkirche) zu Marburg (Marpurch) gestiftet und mit der Pfarrkirche in (Ober-)Walgern (Walgeren) ausgestattet haben, täglich durch einen besonderen Priester Messe lesen und ihre Jahrestage stets feiern zu lassen.
Siegler: 1. der Deutschmeister Winrich, 2. der Komtur Dietrich.
Datum: 1302 in vigilia b. Martini episcopi.
In obiger Urkunde trägt dieser Altar zum ersten Mal einen Heiligennamen; er ist also jedenfalls erst in der Zeit von 1298 - 1302 geweiht worden.
Originaltext
In nomine domini, amen. Nos frater Winricus ordinis sancte Marie Theuthonicorum Jerosolimitani per Alemaniam preceptor, frater Theodericus de Mundelicheym conmendator ac ceteri fratres ejusdem sacri ordinis domus in Marpurgh coram universis recognoscimus tam presentibus quam futuris, quod cum illustris princeps dominus Henricus lantgravius, terre Hassie dominus, et domina Methildis ejusdem domini collateralis ex devocione et desiderio speciali quoddam altare, videlicet sancte Katherine, in monasterio nostro Marpurch dotaverint cum ecclesia porrochiali (!) in Walgeren, quam nobis et domui nostre dederunt et datam a suis progenitoribus (1) confirmaverunt, justum arbitramur, ut eorum beneficiis benivole occurramus, promittimus, statuimus et ad hoc nos presentibus obligamus, ut in predicto altari missa una diebus singulis celebretur, per quam missam eorum et suorum progenitorum et successoram jugis memoria habeatur, per sacerdotem scilicet, qui preter deputatum numerum perpetuis temporibus est habendus; nisi fortassis eveniat, quod eundem sacerdotem contingat uno die aut duobus in septi-mana propter necessitatem legitimam a divino officio continere. Et addicimus, quod anniversarius eorundem cum vigiliis et missis annis singulis peragatur. In cujus rei testimonium presens scriptum nostris sigillis dedimus roboratum.
Anno domini m°.ccc°. secundo, in vigilia beati Martini episcopi et confessoris.

Sprache des Originaltextes

lateinisch

Nachweise

Weitere Personen

Winrich, Deutschmeister des Deutschen Ordens · Mündelheim, Friedrich von, Komtur des Deutschen Orden · Hessen, Landgrafen, Heinrich I. · Hessen, Landgrafen, Mechthild, Frau Heinrichs I., geb. Gräfin von Kleve

Weitere Orte

Marburg, Deutscher Orden · Marburg, Elisabethkriche · Marburg, Katharinenaltar in der Ordenskirche · Ober-Walgern, Pfarrkirche

Sachbegriffe

Deutschordensbrüder · Deutscher Orden · Deutschordensmeister · Komture · Ehefrauen · Seelstiftungen · Jahrestage, Feiern von · Messen, Lesen von · Priester

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Grotefend-Rosenfeld, Landgrafenregesten 1

Original

Wyss, UB Dt. Orden 2

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 440 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/440> (Stand: 06.12.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde