Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1298 Januar 4

Heinrich I. schenkt den Deutschordensbrüdern die Kapelle in Oberwalgern

Regest-Nr. 400

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Deutschordens-Ballei Marburg. Pergament. 1. Siegel ab, 2. (Reitersiegel mit Rücksiegel) leicht verletzt.
Drucke: Wyss, Urkundenbuch der Deutschordens-Ballei 1, Neudruck, S. 476 Nr. 634.
Regesten: Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 137/138 Nr. 378.
Literatur: Bickell, Elisabethkirche, S. 10 und S. 12; Heldmann, Deutschordensballei, S. 63; Küch, Altarschreine, S. 9; vgl. [1247 Mai Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 2/3] Nr. 5, [1258 April 1 Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 20] Nr. 57, [1265 September 12 Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 37] Nr. 98, 1298 Januar 1 Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 137] Nr. 377 und [1302 November 10 Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 152] Nr. 420.
Regest
Landgraf Heinrich und seine Gemahlin Mechthild schenken dem Deutschordenshaus in Marburg (Marpurg) zur Unterstützung der dortigen Ordensbrüder die durch Verzichtleistung des bisherigen Pfarrers Konrad von Winnen (Winden) freigewordene Kapelle in Oberwalgern (superior Walgeren), über die dem Landgrafen das Patronat zusteht. Dabei wird ausdrücklich bestimmt, daß die Ordensbrüder stets einen Priester in der Elisabethkirche (monasterium beatarum Mariae virginis et Elizabet) zu Marburg zum Lesen der Messe an dem mit der genannten Kapelle dotierten Altar halten müssen, damit die Landgrafen an den Gebeten und den guten Werken des Deutschen Ordens Anteil erhalten und ihre Jahrestage stets gefeiert werden. Ferner bleiben dem Landgrafen die Rechte, die er an den zu jener Kapelle gehörigen Leuten in Oberwalgem (Walgeren) hat, voll gewahrt. Schließlich soll die Kapelle zur ausreichenden geistlichen Versorgung der Kirchspieleingesessenen immer mit einem Priester besetzt sein.
Siegler: 1. Landgraf Heinrich, 2. Landgräfin Mechthild.
Datum: a. 1298 pridie Nonas Januarii.
Originaltext
In omni loco dominacionis Cristi proficiat nobis virtus patris et filii et spiritus sancti, amen. Cum humana memoria labilis sit er infirma, ideo necesse est ea in scripta redigi, que memoriter nequent conservari. Hinc est, quod nos Heinricus dei gracia lantgravius, terre Hassie dominus, et Mechtildis nostra conthoralis ad noticiam omnium tam presencium quam futurorum eupimus pervenire, quod pari consensu coadunato, bona ac libera voluntate ob honorem dei omnipotentis et beatissime ejus matris Marie virginis ac propter meritum beate elisabet capellam in superiori Walgeren, cujus jus patronatus ad nos dinoscitur pertinere, nobis vacantem ex resignacione Cunradi de Winden ejusdem capelle pastoris damus et proprietamus pro testamento et elemosina perhenni domui in Marpurg ordinis Theutonici ac liberaliter in subsidium fratrum dicte domus Marpurg et divini cultus nomine erogamus; hoc acto expresse, ut unum sacerdotum continue in monasterio beatarum Marie virginis et Elizabet Marpurg habeant cottidie missam in altari dotato per dictam capellam celebrantem in remissionem peccaminum patrum, matrum, progenitorum, successorum ac heredum nostrorum specialiter, ut eis et nobis orationes, suffragia bonorum operum et alia diva servicia fratrum domus in Marpurg ordinis Theutonici et per universum ordinem Theutonicum proficiant ad salutem et ut annualis memoria seu anniversarius noster et nostrorum solempniter, prout decet, peragatur; juribus tamen in hominibus nostris in eadem capella Walgeren residentibus, que habere dinoscimur, penitus nobis reservatis, et ut sacerdos ibidem locetur, qui parrochialibus in omnibus satisfaciat expedite ac in divinis. In quorum omnium evidenciam, robur et firmitudinem, ne super hiis aliquis dubietatis scrupulus in posterum valeat suboriri, presens scriptum damus nostris sigillis roboratum.
Actum anno domini millesimo ducentesimo nonogesimo viii°., pridie nonas januarii.

Sprache des Originaltextes

lateinisch

Nachweise

Weitere Personen

Hessen, Landgrafen, Heinrich I. · Hessen, Landgrafen, Mechthild, Frau Heinrichs I., geb. Gräfin von Kleve · Konrad, Pfarrer in Winnen

Weitere Orte

Marburg, Deutschordenshaus · Winnen, Pfarrer · Oberwalgern, Kirche · Marburg, Elisabethkirche

Sachbegriffe

Ehefrauen · Schenkungen · Deutschordensbrüder · Deutscher Orden · Deutschordenshäuser · Pfarrer · Kirchen, Verzicht auf · Altäre, Dotierung von · Kapellen · Patronatsrechte · Priester · Seelstiftungen · Gebete · Leute · Kirchspieleingesessene

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Grotefend-Rosenfeld, Landgrafenregesten 1

Original

Wyss, UB Deutscher Orden 1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 400 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/400> (Stand: 26.11.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde