Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1476 Februar 28

Hermann Keßler bestätigt den Erhalt des Solds für seinen Sohn

Regest-Nr. 3808

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Rechnungen I, 3/3 (Provenienz: Marburg, Kammerschreiber). Mit aufgedrücktem Siegel.
Regesten: Demandt, Schriftgut 2, S. 123/125, Nr. 1168.
Regest
Hermann Keßler, Bürger zu Marburg, dessen Sohn Peter mit anderen Fußknechten und Reisigen von Landgraf Heinrich nach Neuß abgeordnet und bei der Belagerung der Stadt durch den Herzog von Burgund gefallen ist, quittiert über den Empfang des seinem Sohne zustehenden Soldes.
Es siegelt der ersame Compenhans, dhorknecht des Landgrafen.
Uf aschermitwochen 1476.
Nachweise

Weitere Personen

Keßler, Hermann, Bürger in Marburg · Keßler, Peter, Sohn des Hermann · Hessen, Landgrafen, Heinrich III. · Burgund, Herzöge, Karl der Kühne · Kompenhans, Johann

Weitere Orte

Marburg, Bürger · Neuß · Burgund, Herzöge

Sachbegriffe

Bürger · Söhne · Verwandte · Kriegsdienste · Fußknechte · Reisige · Belagerungen · Gefallene · Herzöge · Quittungen · Sold · Torknechte

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Demandt, Schriftgut 2

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 3808 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/3808> (Stand: 03.07.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde