Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1476 Februar 1

Söldner aus Gießen bestätigen den Erhalt ihres Soldes

Regest-Nr. 3793

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Rechnungen I, 3/3 (Provenienz: Marburg, Kammerschreiber). Mit aufgedrücktem Siegel.
Regesten: Demandt, Schriftgut 2, S. 115, Nr. 1153.
Regest
Bürgermeister und Rat von Gießen bekunden, daß sie auf Gebot Landgraf Heinrichs [III.] 16 Schützen ins Stift Köln zur Unterstützung Landgraf Hermanns nach Neuß geschickt haben, wo diese eine Zeitlang vom Herzog von Burgund hart belagert wurden und einige von ihnen gefallen, sind. Sie quittieren über den Empfang des Soldes für die Lebenden und die Toten.
Siegel der Stadt.
Am mitwoohen unser lieben (frauwen) abind purificacionis 1476.
Der Tag vor Purificatio 1476 war ein Donnerstag, kein Mittwoch.
Nachweise

Weitere Personen

Hessen, Landgrafen, Heinrich III. · Köln, Erzbischöfe, Hermann IV. von Hessen · Burgund, Herzöge, Karl der Kühne

Weitere Orte

Gießen, Bürgermeister · Gießen, Rat · Köln, Stift · Neuß · Burgund, Herzöge

Sachbegriffe

Bürgermeister · Räte · Gebote, landgräfliche · Aufgebote, militärische · Kriegsdienste, Vertretung bei · Schützen · Stifte · Belagerungen · Herzöge · Gefallene · Sold · Städte

Textgrundlage

Regest

Demandt, Schriftgut 2

Stückangaben

Demandt, schriftgut 2

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 3793 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/3793> (Stand: 08.07.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde