Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Quellen zum Ersten Weltkrieg

↑ Julikrise und Mobilmachungstage in der Darmstädter Zeitung, 1914

Abschnitt 8: 27.7.1914: Großherzoglicher Hof unbeeinflusst


Großherzogtum Hessen

Darmstadt, 27. Juli. Vom Hofe. Der Großherzog empfing am Samstag mittag 12 ¼ Uhr im Residenzschloß den Großherzoglich Mecklenburg-Strelitzschen Landdrosten Kammerherrn Freiherrn von Maltzahn, um die Notifikation des Ablebens des Großherzogs Adolf Friedrich V. von Mecklenburg-Strelitz und des Regierungsantritts des Großherzogs Adolf Friedrich VI. entgegenzunehmen.
Hierauf fand im 1. Assembléezimmer des Residenzschlosses Galatafel zu 12 Gedecken statt.
Prinzessin Antoinette zu Isenburg-Birstein ist nachmittags 2 Uhr 11 Min. von Jagdschloß Wolfsgarten abgereist.
Um 2 ½ Uhr begaben sich die Großherzoglichen Herrschaften mit Gefolge im Auto zum Besuch der Gewerbe-Ausstellung nach Gießen und reisten abends nach Lich.
Die Rückkehr nach Jagdschloß Wolfsgarten erfolgte gestern abend 8 Uhr.

[Darmstädter Zeitung vom 27.7.1914]


Personen: Ernst Ludwig, Großherzog von Hessen und bei Rhein · Maltzahn, Freiherr von · Adolf Friedrich V., Großherzog von Mecklenburg-Strelitz · Adolf Friedrich VI., Großherzog von Mecklenburg-Strelitz · Isenburg-Birstein, Antoinette, Prinzessin
Orte: Darmstadt · Hessen, Großherzogtum · Mecklenburg-Strelitz, Großherzogtum · Wolfsgarten, Schloss · Gießen · Lich
Sachbegriffe: Landdrosten · Kammerherren · Hochadel · Gewerbeausstellungen · Zeitungen · Darmstädter Zeitung
Empfohlene Zitierweise: „Julikrise und Mobilmachungstage in der Darmstädter Zeitung, 1914, Abschnitt 2: 27.7.1914: Großherzoglicher Hof unbeeinflusst“, in: Hessische Quellen zum Ersten Weltkrieg <https://www.lagis-hessen.de/de/purl/resolve/subject/qhg/id/37-8> (aufgerufen am 15.11.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde