Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1438 April 29

König Albrecht bestätigt dem Herzog von Sachsen seine Privilegien

Regest-Nr. 3415

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Abschriften: Staatsarchiv Marburg, Kopiar 10, Nr. 18, Bl. 47v-50.
Regesten: Demandt, Regesten Kopiare 1, S. 458 Nr. 1174.
Regest
[Wien. -] König Albrecht, der sich verpflichtet hat, die ihm bei seiner Wahl geneigt gewesen sind, die ihnen laut der Goldenen Bulle zustehenden Freiheiten und Privilegien zu konfirmieren, sofern sie ihn darum ersuchen, bekundet, daß er dem Herzog Friedrich von Sachsen, Erzmarschall des Reiches, Kurfürst, alle seine Privilegien, Freiheiten, Rechte und Gewohnheiten, wie er sie von den Römischen Kaisern und Königen hergebracht hat, bestätigt. Da der Aussteller noch ein Majestätssiegel hat, verspricht er, sobald es fertiggestellt ist, eine neue, damit besiegelte Urkunde, die mit der vorliegenden wörtlich übereinstimmt, auszufertigen. Er siegelt mit dem Römischen Köiglichen Siegel.
Wien 1438 am nhesten dinstag vor sanct Philips und sanct Jacobs tag, der heilgen zwelfbodten im 1. Jahre des Römischen und Ungarischen Reiches. Ad mandatum domini regis Caspar Schlieck cancellarius.
Nachweise

Weitere Personen

Albrecht II., König · Sachsen, Kurfürsten, Friedrich II. der Sanftmütige

Weitere Orte

Wien · Sachsen, Herzöge

Sachbegriffe

Könige · Wahlen · Goldene Bulle · Freiheiten · Privilegien · Herzöge · Erzmarschälle · Kurfürsten · Rechte · Gewohnheiten · Privilegien, Bestätigung der · Kaiser, römische · Könige, römische · Urkunden · Majestätssiegel

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Demandt, Regesten 2.1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 3415 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/3415> (Stand: 29.03.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde