Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1470 Februar 24

Bündnis zwischen Braunschweig-Lüneburg und Ludwig II.

Regest-Nr. 3377

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Urk. 1, Nr. 3930 ⟨Altsignatur: Staatsarchiv Marburg, Samtarchiv, Schublade 52, Nr. 29⟩.
Stückbeschreibung: Membran gut erhalten, die Schrift fast vollständig verblaßt (lt. Findbuch).
Siegel: Die vier anhängenden Siegel gut erhalten, bei einem fehlt das Gepräge (lt. Findbuch).
Abschriften: Staatsarchiv Marburg, Kopiar 11, Nr. 24, Bl. 37-39.
Regesten: Demandt, Regesten Kopiare 1, S. 478/479 Nr. 1218.
Regest
Münden. - Herzog Wilhelm d.Ä. und seine Söhne Herzog Wilhelm d.J. und Friedrich von Braunschweig-Lüneburg und Landgraf Ludwig [II.] bekunden, daß sie zum Lobe Gottes, der Jungfrau Maria und der himmlischen Heerscharen, zu Ehren des Heiligen Römischen Reiches und zum Nutzen ihrer Fürstentümer Lande und Leute sich aus angeborener Sippschaft miteinander verbündet haben. Jeder soll den anderen fördern und ehren, keiner des anderen Feind werden um einer eigenen oder um eines anderen Sache willen. Jeder soll des anderen Untertanen in seinen Ländern schützen und mit Hab und Gut nach Geleitsrecht hatten. Werden sie gleichwohl angegriffen, sind die Amtleute verpflichtet, sofort einzugreifen, weiteres zu verhindern und die Gefangenen zu befreien. Es folgen weitere umfangreiche Bestimmungen, vor allem bezüglich des schiedsgerichtlichen Verfahrens, das zur Beilegung von etwaigen Streitigkeiten zwischen ihnen oder ihren Untertanen erforderlich ist. Dabei wird bestimmt, daß der Obermann jeweils aus den Räten des Klägers zu nehmen ist. Sie vereinigen sich vor allem, mit ganzer Heereskraft demnächst zu Felde zu ziehen und den Bischof von Paderborn zu bestrafen, wobei über die Durchführung des Feldzuges, die Behandlung der Gefangenen und die Dauer des Zuges nähere Bestimmungen getroffen werden. Sie verpflichten sich aber auch zu gegenseitiger Hilfe, wenn einer von ihnen angegriffen wird. Dieser Vertrag soll auf 11 Jahre gelten, wobei Papst und Kaiser sowie die Herzöge Ernst, Wilhelm und Albrecht von Sachsen, die Markgrafen Friedrich und Albrecht von Brandenburg, Herzog Heinrich von Braunschweig-Lüneburg und die Grafen von Schwarzburg und Stolberg von seiten der ausstellenden Herzöge ausgenommen werden und von seiten Landgraf Ludwigs [II.] dieselben Papst, Kaiser, Herzöge von Sachsen, Markgrafen von Brandenburg sowie Landgraf Heinrich [III.] von Hessen, Erzbischof Ruprecht von Köln, Pfalzgraf Friedrich bei Rhein und Herzog Otto von Braunschweig-Lüneburg.
Siegel der Aussteller.

Wortlaut der Datierung

D. Münden 1470 uff sonnabint sant Mathies tag.

Nachweise

Ausstellungsort

Hann. Münden (Lkr. Göttingen/Niedersachsen)

Aussteller

Braunschweig-Wolfenbüttel, Herzöge, Wilhelm I. · Braunschweig-Calenberg-Göttingen, Herzöge, Wilhelm II. · Braunschweig-Calenberg-Göttingen, Herzöge, Friedrich · Hessen, Landgrafen, Ludwig II.

Empfänger

Braunschweig-Wolfenbüttel, Herzöge, Wilhelm I. · Braunschweig-Calenberg-Göttingen, Herzöge, Wilhelm II. · Braunschweig-Calenberg-Göttingen, Herzöge, Friedrich · Hessen, Landgrafen, Ludwig II.

Siegler

Braunschweig-Wolfenbüttel, Herzöge, Wilhelm I. · Braunschweig-Calenberg-Göttingen, Herzöge, Wilhelm II. · Braunschweig-Calenberg-Göttingen, Herzöge, Friedrich · Hessen, Landgrafen, Ludwig II.

Weitere Personen

Paderborn, Fürstbischöfe, Simon III. zur Lippe · Sachsen, Kurfürsten, Ernst · Thüringen, Landgrafen, Wilhelm II. der Tapfere · Sachsen, Herzöge, Albrecht der Beherzte · Brandenburg, Kurfürsten, Friedrich II., der Eiserne · Brandenburg, Kurfürsten, Albrecht III. Achilles · Braunschweig, Herzöge, Heinrich II. · Schwarzburg, Grafen · Hessen, Landgrafen, Heinrich III. · Köln, Erzbischöfe, Ruprecht von der Pfalz · Pfalz, Kurfürsten, Friedrich I., der Siegreiche · Braunschweig-Lüneburg, Herzöge, Otto V.

Weitere Orte

Braunschweig-Lüneburg, Herzöge · Reich, Heiliges römisches · Paderborn, Bischöfe · Sachsen, Herzöge · Brandenburg, Markgrafen · Schwarzburg und Stollberg, Grafen · Köln, Erzbischöfe

Sachbegriffe

Herzöge · Sippschaften, angeborene · Bündnisse · Fürstentümer · Heilige · Feinde · Untertanen · Schutz und Schirm · Geleit · Geleitsrechte · Angriffe · Amtmänner · Gefangene · Fehden · Gefangene, Befreien von · Schiedsgerichte · Schiedsgerichte, Verfahren · Streitigkeiten · Streitigkeiten, Beilegen von · Obmänner · Räte · Kläger · Heere · Heereskräfte · Hilfe, militärische · Kriege · Bischöfe · Feldzüge · Kriegsbedingungen · Bündnisse, zeitlich begrenzte · Päpste · Kaiser · Bündnisse, Ausnahme von · Markgrafen · Grafen · Erzbischöfe

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Demandt, Regesten 2.1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 3377 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/3377> (Stand: 30.11.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde