Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1373 Dezember 13

Erbverbrüderung zwischen Hessen, Thüringen, Sachsen und Meißen

Regest-Nr. 3215

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Abschriften: Staatsarchiv Marburg, Kopiar 9, Nr. 16, Bl. 48-51; Staatsarchiv Marburg, Kopiar 9, Nr. 19 Bl. 61-69 und Staatsarchiv Marburg, Kopiar 10, Nr. 12, Bl. 23-30.
Regesten: Demandt, Regesten Kopiare 1, S. 410 Nr. 1059, S. 411 Nr. 1062 und S. 455/456 Nr. 1168; Regesta Imperii 8 S. 440 Nr. 5308; nach: Estor, Electa; Lünig, Reichs-Archiv 5, 3; Brunner, Urkunden des Stadtarchivs zu Cassel.
Regest
Prag. - Kaiser Karl bekundet, daß die Fürsten Friedrich und Balthasar und Wilhelm, Brüder, Landgrafen in Thüringen, Markgrafen zu Meißen etc., und die Landgrafen Heinrich [II.] und Hermann [II.] von Hessen, ebenfalls Fürsten, einander ihre Fürstentümer und Herrschaften mit Landen, Städten, Festungen, Mannschaften, Leuten und Gütern nach wohlweislicher Überlegung und gesunden Leibes mit Erlaubnis des Kaisers als obersten Lehnsherrn einander vermacht und sich gegenseitig zu rechten Miterben ihrer Fürstentümer eingesetzt haben. Zu dem Zweck ist Landgraf Wilhelm von Thüringen für sich und seine Brüder vor dem Kaiser und den anwesenden Reichsfürsten mit Banner und Fahnen erschienen, um den Kaiser zu bitten, den genannten Landgrafen von Hessen die Markgrafschaft, die Landgrafschaft Thüringen und alle ihre sonstigen Fürstentümer und Grafschaften als rechten Miterben zu verleihen, wie umgekehrt der genannte Landgraf Hermann von Hessen in seinem und seines Vetters, Landgraf Heinrichs, Namen mit Bannern und Fahnen ihres Fürstentums, der Landgrafschaft Hessen, vor den Kaiser gekommen ist und gebeten hat, den genannten Landgrafen Balthasar und Wilhelm und Friedrich von Thüringen das Fürstentum Hessen und alle zugehörigen Herrschaften als Miterben zu verleihen. Der Kaiser hat in Erwägung der dem Reiche von den genannten Fürsten und ihren Eltern geleisteten Dienste dieser Bitte unter Zustimmung seiner Räte, Fürsten und Grafen entsprochen und die beiderseitigen Fürstentümer in der erbetenen Weise den genannten Fürsten als Miterben gegenseitig verliehen unter weiterer genauer Bestimmung der Erbanfallbedingungen und kaiserlicher Belehnungsmodalitäten für diese Fürstentümer.
Zeugen waren König Wenzel von Böhmen, zugleich oberster Schenk des Reiches, Markgraf zu Brandenburgund Herzog zu Schlesien, Erzbischof Johann zu Prag, päpstlicher Legat, Bischof Gerhard von Würzburg, Pfalzgraf Friedrich bei Rhein und Herzog in Bayern, Jost und Johann Markgrafen von Mähren, Herzog Heinrich von Brieg, Burggraf Friedrich von Nürnberg, die Landgrafen Ulrich und Johann von Leuchtenberg, die Grafen Ludwig von Öttingen, Heinrich von Schwarzburg und Hans von Wertheim, sowie Ulrich von Hanau,der kaiserliche Hofmeister Peter von Wartenberg, Friedrich von Heideck, Gerlach und Götz von Hohenlohe, Heinrich Vogt von Gerau, Boso von Bissenburg, u.a.
Siegel des Ausstellers.
Prag 1373 an sanct Lucien tag im 28. Jahre des Reiches, im 19. des Kaisertums.
Dieser Abschrift ist die Bemerkung des 16. Jahrhunderts vorangesetzt, daß sich diese Samtbelehnung Kaiser Karls für die Landgrafen Heinrich und Hermann im Original im Gewölbe zu Leipzig befindet.
Nachweise

Weitere Personen

Karl IV., Kaiser · Meißen, Markgrafen, Friedrich III. der Strenge · Thüringen, Landgrafen, Balthasar · Meißen, Markgrafen, Wilhelm I. der Einäugige · Hessen, Landgrafen, Heinrich II. · Hessen, Landgrafen, Hermann II. · Wenzel, König · Prag, Erzbischöfe, Johann Ocko von Wlasim · Würzburg, Bischöfe, Gerhard von Schwarzburg · Bayern-Landshut, Herzöge, Friedrich der Weise · Mähren, Markgrafen, Jost · Mähren, Markgrafen, Johann Heinrich von Luxemburg · Brieg, Herzöge, Heinrich · Nürnberg, Burggrafen, Friedrich V. · Leuchtenberg, Landgrafen, Ulrich · Leuchtenberg, Landgrafen, Johann · Öttingen, Grafen, Ludwig XII. · Schwarzburg, Grafen, Heinrich [I.] · Wertheim, Grafen, Johann [I.] · Hanau, Herren, Ulrich IV. · Wartenberg, Peter von, kaiserlicher Hofmeister · Heideck, Friedrich von · Hohenlohe, Gerlach von · Hohenlohe-Uffenheim, Gottfried II. von · Vögte von Gerau, Heinrich · Bissenburg, Boso

Weitere Orte

Prag · Thüringen, Landgrafschaft · Meißen, Markgrafschaft

Sachbegriffe

Städte · Festungen · Mannschaften · Güter · Erbe · Erbverbrüderungen · Miterben · Testamente · Banner · Fahnen · Dienste · Kaiser · Räte · Fürsten · Grafen · Fürstentümer · Erbanfallbedingungen · Belehnungsmodalitäten

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Demandt, Regesten 2.1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 3215 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/3215> (Stand: 23.07.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde