Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1442 Mai 6

Hermann Riedesel verkauft ein Haus in Kassel

Regest-Nr. 3202

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Revers: Staatsarchiv Marburg, Hessische Lehensreverse, Riedesel 2.
Abschriften: Staatsarchiv Marburg, Kopiar 4, Nr. 598, Bl. 167v.
Regesten: Demandt, Regesten Kopiare 1, S. 338/339 Nr. 972; Riedesel zu Eisenbach 2, S. 175 f. Nr. 626.
Regest des Revers: Riedesel zu Eisenbach 2, S. 176 Nr. 627.
Literatur: Kuchenbecker, Erbhofämter, S. 55 Anm.; Schultze, Klöster Stifter und Hospitäler, S. 373.
Landau, Ritterburgen 4, S. 15/16.
Regest
Ritter Hermann Riedesel, Erbmarschall zu Hessen, bekundet, daß er das vom Landgrafen [Ludwig I.] lehnsrührige Haus zu Kassel in der Freiheit auf dem Graben an der Ecke, das zuvor Herr Dietleib, dann Hermanns Schwiegervater Eckhard von Röhrenfurth innehatte und von diesem auf ihn gekommen ist, an den Melsunger Pfarrer und Schreiber und Diener des Landgrafen Konrad Volkhard verkauft hat, nachdem der Landgraf zugestimmt und das Haus aus der Lehnsbindung entlassen hat. Dafür gibt Hermann dem Landgrafen sein Eigengut zu Hadamar, das ihm jährlich 5 Malter Frucht bringt, auf und erhält es von ihm als Lehen zurück.
Siegel des Ausstellers.
Uff den sontag Vocem jocunditatis a. d. 1442.
Nachweise

Weitere Personen

Riedesel zu Eisenbach, Hermann II. · Hessen, Landgrafen, Ludwig I. · Dietleib · Röhrenfurth, Eckhard [II.] von · Volkhard, Konrad [I.]

Weitere Orte

Kassel, Haus in der Freiheit · Melsungen, Pfarrer · Hadamar, Gut

Sachbegriffe

Erbmarschälle · Häuser · Lehen · Flurnamen · Gräben · Verwandte · Pfarrer · Schreiber · Diener, landgräfliche · Lehen, Kauf von · Lehen, Aufgabe von · Eigengüter · Früchte

Textgrundlage

Regest

Demandt, Regesten 2.1

Stückangaben

Demandt, Regesten 2.1; Becker, Riedesel zu Eisenbach 2

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 3202 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/3202> (Stand: 19.06.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde