Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1415 Mai 14

Dietrich von Honstein erhält das Schloss Allerberg

Regest-Nr. 2871

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Abschriften: Staatsarchiv Marburg, Kopiar 4, Nr. 331, Bl. 86-87.
Regesten: Demandt, Regesten Kopiare 1, S. 268 Nr. 705.
Regest
Landgraf Ludwig [I.] befiehlt dem Grafen Dietrich von Honstein das Schloß Allerberg mit Zustimmung seines Vormundes Herzog Heinrichs von Braunschweig-Lüneburg und seiner Räte auf 4 Jahre. Er soll das Schloß bewachen und bewahren und auf eigene Kosten schützen und darf als Amtmann dort nur einen zu den Wappen geborenen, ehrbaren Mann einsetzen, nachdem dieser vom Landgrafen deswegen vereidigt worden ist. Wenn der Graf in dieser Zeit stirbt oder gefangen wird, soll der Amtmann das Schloß dem Landgrafen wieder überantworten. Wenn der Graf auf dem Schlosse angegriffen wird, wird ihm der Landgraf beistehen. Dietrich soll das Schloß mit Planken, Zäunen und Gräben in Ordnung halten, die übrigen Bauten muß der Landgraf ausführen lassen.
Siegel des Ausstellers.
Datum et actum a. d. 1415 feria tercia proxima ante festum Penthecostes.
Nachweise

Weitere Personen

Hessen, Landgrafen, Ludwig I. · Hohnstein, Grafen, Dietrich [II.] · Braunschweig-Lüneburg, Herzöge, Heinrich der Milde

Weitere Orte

Allerberg (Gem. Bockelnhagen/Thüringen), Burg

Sachbegriffe

Grafen · Burgen · Schlösser · Vormünder · Räte · Schutz und Schirm · Amtmänner · Wappen · Adlige · Vereidigungen · Diensteide · Angriffe · Hilfe, militärische · Instandhaltungsverpflichtungen · Planken · Zäune · Gräben · Bauten

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Demandt, Regesten 2.1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 2871 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/2871> (Stand: 21.11.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde