Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
4723 Oberkaufungen
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Bahnhof Wellerode

Bahnhof; Siedlung; Sonstiges · 322 m über NN
Gemarkung Wellerode, Gemeinde Söhrewald, Landkreis Kassel 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Bahnhof; Siedlung; Sonstiges

Lagebezug:

11 km südöstlich von Kassel

Lage und Verkehrslage:

0,5 km südöstlich von Wellerode, heute in der modernen Bebauung aufgegangen.

Ehemaliger Endpunkt einer Eisenbahnstrecke aus Richtung Kassel ins umliegende Bergbaugebiet, die inzwischen stillgelegt wurde.

Ersterwähnung:

1900

Historische Namensformen:

  • Wellerode (Wald), Bahnhof

Bezeichnung der Siedlung:

  • 1912 errichtetes Bahnhofsgebäude "Wellerode Wald" der Söhrebahn, die nach Aufgabe der Bergbaus 1966 geschlossen wurde.

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3540403, 5677649
WGS84: 51.23205932° N, 9.57556225° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

63302403008

Verfassung

Altkreis:

Kassel

Zitierweise
„Bahnhof Wellerode, Landkreis Kassel“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/2822> (Stand: 8.7.2021)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde