Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1414 April 25

Hans Löwer erhält einen Teil Fürstensteins

Regest-Nr. 2821

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Abschriften: Staatsarchiv Marburg, Kopiar 4, Nr. 280, Bl. 70v-71.
Regesten: Demandt, Regesten Kopiare 1, S. 254 Nr. 654.
Regest
Landgraf Ludwig [I.] überträgt seinem Knecht und Diener Hans Löwer den ledigen, unverpfändeten Teil des Schlosses Fürstenstein mit Zubehör, wie er ihn bisher schon innegehabt hat, für die folgenden 3 Jahre. Er erhält jährlich 2 Fuder Bier, 3 Malter Korn, 3 gute Seiten Schweinefleisch und 30 Schafkäse, wofür er sich, zwei Knechte und einen Wächter auf eigene Kosten verköstigen soll. Wenn der Landgraf das Schloß mit einem anderen Amtmann besetzen will, wird er es ihm ein Vierteljahr vorher ankündigen, was Löwer umgekehrt auch tun soll, wenn er nach Ablauf der drei Jahre nicht länger auf Fürstenstein bleiben will. In Kriegszeiten wird der Landgraf das Schloß bestellen und bemannen.
D. ipso die beati Marci ewangeliste a. d. 1414.
Nachweise

Weitere Personen

Hessen, Landgrafen, Ludwig I. · Löwer, Hans

Weitere Orte

Fürstenstein, Burg

Sachbegriffe

Knechte · Diener · Burgen · Schlösser · Bier · Korn · Schweinefleisch · Schafskäse · Wächter · Verpflegung · Atzungen · Amtmänner · Kündigungsfristen · Kriege

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Demandt, Regesten 2.1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 2821 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/2821> (Stand: 18.07.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde