Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1285 Januar 13

Streit zwischen Kloster Schiffenberg und dem Dorf Steinbach

Regest-Nr. 276

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Darmstadt, A 3, Steinbach bei Gießen. Pergament. Bruchstück des Reitersiegels mit Rücksiegel. Für zwei weitere Siegel sind die Einschnitte vorhanden.
Drucke: Feder, Ungrund, Beil. Nr. 203; Koch, Beurkundete Nachricht Schiffenberg 1, Beil. S. 79 Nr. 235a; Wyss, Urkundenbuch der Deutschordens-Ballei 3, S. 344 ff., Nr. 1367.
Regesten: Duysing, Versuch 1, S. 237 Nr. 778; Scriba, Regesten Urkunden Hessen 2, S. 60 Nr. 756; Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 96/97 Nr. 255; Eckhardt, Die oberhessischen Klöster 3, 1, S. 653, Nr. 917a.
Regest
Landgraf Heinrich beurkundet, daß er in dem Streite zwischen Propst und Konvent des regulierten Stiftes Schiffenberg (Schiffenburg) und den Bauern in Steinbach (Steynbach) über das Patronat der Kapelle in Steinbach, gewisse Abgaben (annona) und die von den Patronen dieser Kapelle, den Grafen von Gleiberg (Glyperg), den Kanonikern übertragenen Zinspfennige zuerst auf Seiten der Bauern gegen das Stift einzugreifen begonnen habe, da er der Ansicht gewesen sei, daß er berechtigteren Anspruch als jenes auf diese Güter habe. Er sei jedoch nunmehr nach Einsicht der von den Grafen von Gleiberg dem Stifte über diesen Besitz erteilten Bestätigungsurkunden und nach dem Berichte der mit ihrer Durchsicht beauftragten davon überzeugt worden, daß der Eigentumsanspruch des Stiftes völlig zu Recht bestehe. Er leistet daher Verzicht, wogegen die Brüder und Kanoniker des Stiftes Schiffenberg (Schyffenburg) der Gemeinde (universitas) Steinbach eine geeignete Person schicken müssen, die an den Sonntagen und dreimal wöchentlich den Gottesdienst verrichtet und die auf Klagen der Gemeinde hin vom Konvent, aber nur "ex causa rationabili", abberufen werden kann. Zum Unterhalte dieses Priesters müssen die Bauern jährlich zu Michaelis dem Stift sechs Malter Korn Wetzlarer Maßes (Wetflariensis mensurae) und zehn Schillinge leichter Pfennige üblicher Währung zahlen, wie es in den hierüber ausgestellten Urkunden genauer bestimmt ist. Auch können die Bauern zu Baudiensten an der Mutterkirche auf dem Berge (Schiffenberg) gleich den Einwohnern der übrigen Dörfer herangezogen werden. Ferner müssen sie mit ihren Reliquien den Kanonikern bei allen Prozessionen folgen. Zur Erntezeit ist von jedem Haus ein Mann dem Stifte zum Mäherdienst zu stellen.
Zeugen: Bruder H. von Homberg (Hohenberg), Guardian in Grünberg (Grůnenberg), und Bruder H. von Steckelberg (Stekelenberg), Bernhard, des Landgrafen Schreiber, Nodung, landgräflicher Schultheiß, und Johann von Wieseck (Wiseke), die auf Geheiß Landgraf Heinrichs die Urkunden des Stiftes Schiffenberg (Schiphenburg) durchforscht und ihn über den wahren Sachbestand unterrichtet haben.
Siegler: Landgraf Heinrich.
Datum: a. 1285 in octava Epiphanie Domini.
Nachweise

Weitere Personen

Hessen, Landgrafen, Heinrich I. · Gliberg, Grafen · Homberg, H. von, Guardian in Grünberg · Steckelberg, H. von · Bernhard, landgräflicher Schreiber · Nodung, landgräflicher Schultheiß · Wieseck, Johann von

Weitere Orte

Schiffenberg, Kloster · Steinbach, Dorf · Steinbach, Kapelle · Wetzlar, Maß · Schiffenberg, Kirchenbau · Grünberg, Guardian

Sachbegriffe

Streitigkeiten · Besitzstreitigkeiten · Pröpste · Konvente · Stifte, regulierte · Bauern · Dörfer · Patronatsrechte · Kapellen · Angaben · Grafen · Kanoniker · Zinspfennige · Güter · Ansprüche, berechtigte · Bestätigungsurkunden, Durchsicht von · Urkunden, Durchsicht vor Urteil · Gottesdienste, wöchentliche · Währungen, Pfennige · Maße, Wetzlarer · Baudienste · Frondienste, am Bau · Schreiber · Schultheiße · Reliquien · Prozessionen · Dienste · Frondienste, Mähen · Mäherdienste · Guardiane · Brüder · Ernten

Textgrundlage

Regest

Grotefend-Rosenfeld, Landgrafenregesten 1

Stückangaben

Grotefend-Rosenfeld, Landgrafenregesten 1; ergänzt durch Eckhardt, Klosterarchive 7

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 276 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/276> (Stand: 26.06.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde