Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1378 Oktober 27

Kaiserliche Anweisung, dem Grafen von Solms nicht gegen den Landgrafen zu helfen

Regest-Nr. 2750

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Samtarchiv, Schublade 17, Nr. 73 II. 2.
Stückbeschreibung: Membran schadhaft, Schrift aber gut lesbar (lt. Findbuch).
Siegel: Siegel fehlt (lt. Findbuch).
Drucke: Wenck, Hessische Landesgeschichte 2, UB S. 455.
Regesten: Regesta Imperii 8, Nr. 5942; Regesten der Pfalzgrafen am Rhein 1, S. 253, Nr. 4248.
Regest
Prag. - [Kaiser] Karl IV. gebietet der Stadt Wetzlar, dem Grafen von Solms, dessen Pflege in der Stadt schon mehrfach vergeblich widerrufen worden und der jetzt als Edelbürger der Stadt mit derselben gegen Landgraf Hermann [II.] von Hessen zu helfen gedenke, keinen Beistand zu leisten, sondern dem Pfalzgrafen [Ruprecht I.] als des Reiches Landvogt gehorsam zu sein.

Wortlaut der Datierung

der geben ist zu Prage nach Christis Geburte 1300. Jare, darnach in dem acht und siebenzigesten Jahre, an st. Simonis und Jude Abend, unser Reiche in drey und dreysigisten, unsers Keyserthumes in dem vier und zwenzigesten Jare.

Originaltext
Wir Karl von Gotes Genaden Römischer Kayser, zu allen Zeiten Merer des Reichs und zu Beheim, entbieten den Burgermeister, Rate und burgere menlichen der Stat zu Wetslar und des Reichs lieben Getreuen unser Genade und allis Guts. Lieben Getreuen! Ir wißet, daz wir offt wiederrufet haben sulche Pflege und Ambt, das der Edel Grave Johane von Solmse in der egenanten Statt Wetslar von unsern und des Reichs wegen hatte, und yme auch ernstlich geschrieben und gebotten, daz er die egenante statt zu Wetslar aus antworthen sulle dem Hochgeborn Ruprecht dem eltern Pfalzgraven bey Rheine des H.R.R. obristen Truchses und Herzogen in Bayern, unserm lieben Swager und Fürsten, dem wir die von uns und des Reichs wegen empfohlen haben, als auch das Reich in Rechte von uns geschieden seyn, des ist uns zu wißen wurden, daz derselbe Grave Johane sich wieder unser Gebotte freventliche sezet, und wil der egenanten Statt dem vorgenanten unserm Schwager nicht abtretten, sondern meynet sich damit zu behelfen wieder den Hochgebohrnen Herman Lantgrave zu Heßen unsern lieben Ohemen und Fürsten, und meynet das zu tunde dorum er ein Edelburger zu Wetslar sey und Burgerrecht daselbst haben sulle, und wanne die egenante Statt zu Wetsflar unser und des Richs, und nicht des egenanten Graven Johann ist, meynen wir und wollen auch nicht gestaden, daz er dorozz wieder unser und des Reichs Fürsten oder sunst jemanden anders keinen Krieg halten oder heben sulle, und darum mit wolbedachtem Mute und rechtem Wißen haben wir solch Burgerrecht und Burgerschafft, die derselbe Grave Johann in der egenanten Statt zu Wetslar hat oder haben mag in seiner Weis wiederruft und wiederrufen die in diesem Briefe, also, das er furbas mer in der egenanten unser und des Reichs Statt nicht burger seyn, noch daselbst sein Burgerrecht haben sulle oder moge, oder sich daraus wie der yemanden behelfen moge in keine Wheis, und gebieten auch ernstiglichen und vestiglichen bey unsern und des Reichs Hulden, daz yr dem egenanten Graven weder als euren Mitbürger weder sunst von keynerley sachen wegen beygestendig oder beholfen syt, noch euch an ihn haldet oder kert in keinerley Weise, sondern den egenanten unsern Swager als unserm und des Reichs Landvogt von uns und des Reichs wegen huldet und sweret, und euch bey im, und wem er das empfiehlt, und nyemand anders haldet, und ym genzlich gehorsam seit, wann yr uns und dem Reiche des von eurem Eyde und Treue wegen zu tunde schuldig und virbunden seyt. Mit Urkunde biz Briefes besiegelt mit unserm Keyserlichen Majestät Insiegel, der geben ist zu Prage nach Christis Geburte 1300. Jare, darnach in dem acht und siebenzigesten Jahre, an st. Simonis und Jude Abend, unser Reiche in drey und dreysigisten, unsers Keyserthumes in dem vier und zwenzigesten Jare.

Sprache des Originaltextes

deutsch

Nachweise

Ausstellungsort

Prag

Aussteller

Karl IV., Kaiser

Empfänger

Wetzlar, Stadt

Siegler

Karl IV., Kaiser

Weitere Personen

Solms, Grafen · Hessen, Landgrafen, Hermann II. · Pfalz, Kurfürsten, Ruprecht I., der Rote · Solms-Burgsolms, Grafen, Johann III.

Weitere Orte

Wetzlar, Edelbürger

Sachbegriffe

Könige · Kaiser · Städte · Edelbürger · Beistand · Reichslandvögte · Kriege · Fehden · Bürgermeister · Bürgerrechte, Aberkennen von · Reichsstädte · Bürger

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Reg. Pfalzgrafen 1

Original

Wenck, Hessische Landesgeschichte 2 UB

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 2750 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/2750> (Stand: 23.09.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde