Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1247 November 19

Päpstlicher Auftrag zur Vermittlung zwischen Mainz und dem Herzog von Brabant

Regest-Nr. 26

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Drucke: Meerman, Geschiedenis 4, S. 19 Nr. 16; MGH Epistolae saeculi XIII, 2, S. 328 Nr. 457.
Regesten: Potthast, Regesta 2, S. 1074 Nr. 12753; Böhmer-Will, Regesta 2, S. 296 Nr. 617; Berger, Registres d'Innocent IV, 1, S. 617, Nr. 4063 [nach Registereintrag: Reg. an. V; curiales, n° 14, fol. 552 verso]; Regesta imperii 5,1, S. 1315 Nr. 7898; Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 4 Nr. 10.
Regest
Lyon. - Papst Innozenz IV. beauftragt seinen Kardinallegaten Peter, zwischen dem Erzbischof (Siegfried) von Mainz und dem Herzog (Heinrich II.) von Brabant nach dem Rate König Wilhelms Frieden zu stiften. "Cum instanti negotio".
Datum: Lugduni XIII Kal. Decembris anno quinto.
Nachweise

Weitere Personen

Innocenz IV., Papst · Peter, Kardinallegat · Mainz, Erzbischöfe, Siegfried III. von Eppstein · Brabant, Herzöge, Heinrich II. · Wilhelm von Holland, König

Weitere Orte

Lyon

Sachbegriffe

Papsttum · Päpste · Kardinallegaten · Könige · Königtum

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Grotefend-Rosenfeld, Landgrafenregesten 1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 26 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/26> (Stand: 20.11.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde