Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
4620 Bad Arolsen
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Alveringhausen

Wüstung
Gemarkung Wolfhagen oder Ippinghausen, Gemeinde Wolfhagen, Landkreis Kassel 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Wüstung

Lagebezug:

5 km südwestlich von Wolfhagen

Lage und Verkehrslage:

Im Stadtwald von Wolfhagen, südwestlich der Stadt und Nordwestlich von Ippinghausen am Siegenbach gelegen

Ersterwähnung:

1246

Letzterwähnung:

1495

Vorbemerkung Historische Namensformen:

Alueringhusen

Historische Namensformen:

Bezeichnung der Siedlung:

  • campetis, in (1336)

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3508785, 5685406
WGS84: 51.30190359° N, 9.12894416° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

63302810053

Verfassung

Altkreis:

Wolfhagen

Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • 1246 schenkt König Heinrich Raspe seine Eigengüter in Alfrinchusen auf Bitten seiner Burgmannen in Wolfhagen der Matthäuskapelle in Wolfhagen (oder in Alfrinchusen?). 1248 schenken die Brüder von Helfenberg dem Kloster Höhnscheid hier eine Hufe (HStAM Bestand 133 f Nr. Höhnscheid 2, fol. 4)
  • 1336 machen die von Helfenberg vier Hufen ihres Besitzes in Alveringhausen zu hessischen Lehen. 1409 überlassen sie ihn ganz an Hessen.
  • 1483 gibt Graf Otto von Waldeck seinen zum Schloss Landau gehörigen Erbhof dem Kloster Höhnscheid.
  • Abt Hermann von Korvey schenkt wiederum 1485 dem Kloster Höhnscheid alle Klostergüter in Alveringhausen. 1488 verkauft schließlich Landgraf Wilhelm der Ältere von Hessen dem Kloster Höhnscheid eine Wiese bei Alveringhausen.
  • 1495 maßen sich die Wolfhager Bürger Rechte in Alveringhausen und Leckringhausen an und geraten hierüber in Streit mit dem Kloster Höhnscheid.
Kirche und Religion

Ortskirchen:

  • Ob sich die 1246 genannte Matthäuskapelle in Alveringhausen, wie der Wortlaut der Quelle zulässt, oder in Wolfhagen befand, muss offen bleiben.
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Alveringhausen, Landkreis Kassel“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/2567> (Stand: 19.7.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde