Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historische Bilddokumente

Sturm auf die Offenbacher Stadtkaserne beim Karfreitagsputsch, 18. April 1919

243-003

Zoom Symbol

Sturm auf die Offenbacher Stadtkaserne beim Karfreitagsputsch, 18. April 1919

Beschreibung

Am 18. April 1919, Karfreitag, kam es in Offenbach bei dem Versuch, die Stadtkaserne zu stürmen, zum Zusammenstoß zwischen aufständischen Bürgern und Regierungstruppen. Später wurde dieses Ereignis als "Karfreitagsputsch" bekannt. Dabei gab es 17 Tote und weitere 26 Menschen wurden schwer verletzt. Etwa 1.000 Demonstranten sollen sich vor der Kaserne versammelt haben, durch Kundgebungen der kommunistischen Parteien USPD und KPD zum Stürmen der Kaserne aufgefordert. Warum es genau zu dieser Eskalation kam, ist unklar, doch durch militärische Unterstützung aus Frankfurt konnte der Aufstand niedergeschlagen werden. Daraufhin wurde die Volkswehr entwaffnet und aufgelöst. (Vgl. Stadtgeschichte Offenbach)

Original-Bildunterschrift
Der Sturm auf die Stadtkaserne
Fotograf
unbekannt
Vorlage
Druck
Motivgruppe
Ereignis
Bildrechte
Die Kämpfe in Südwestdeutschland 1919-1923 (Darstellungen aus den Nachkriegskämpfen deutscher Truppen und Freikorps, 5. Band), 1939, Tafel 10
Ort
Offenbach
Sachbegriffe
Demonstrationen · Kasernen · Karfreitagsputsch
Empfohlene Zitierweise
„Sturm auf die Offenbacher Stadtkaserne beim Karfreitagsputsch, 18. April 1919“, in: Historische Bilddokumente <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/bd/id/243-003> (Stand: 18.4.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde