Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1383 Mai 9/12

Verhandlungen mit dem Rheinischen Städtebund in Würzburg und Koblenz

Regest-Nr. 2359

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Rechnungseintrag: Stadtarchiv Frankfurt, Rechnungsbuch von 1383 [verloren].
Drucke: Deutsche Reichstagsakten 1, S. 390 f., Nr. 222 und Anm. 3.
Regest
Das Frankfurter Rechnungsbuch von 1383 verzeichnet Ausgaben Frankfurter Gesandter als Vertreter des Rheinischen Städtebundes über Verhandlungen mit Landgraf Hermann II. von Hessen betr. einen Beitritt zum Städtebund.
Originaltext
(4) item 32 1/2 gulden Johann Froissche von 13 dagen zue nachtgelde auch gein Wirtzeburg mit der von Mentze frunde, umb den bu^end mit dem lantgraffin zue ubirkommen.
[Anm. 3:]Hierauf bezieht sich auch unter deselbe Rubrik sabb. post invent. cruc. (Mai 9): item 59 gu^elden virzerten Syfrid zum Paradyse unde Jacob Klobelouch mit schifflone unde kosten an den zwelften daig gein Kobelencze mit dem lantgraffin um den bu^end zue tedingen unde auch umb ander sache;

Sprache des Originaltextes

deutsch

Nachweise

Weitere Personen

Froisch, Johann, Bürger zu Frankfurt · Hessen, Landgrafen, Hermann II. · Paradies, Siegfried [I.] zum · Klobelouch, Jakob, Bürger zu Frankfurt

Weitere Orte

Würzburg · Mainz, Stadt · Rheinischer Städtebund · Frankfurt, Bürger · Koblenz

Sachbegriffe

Rechnungen · Rechnungseinträge · Nachtgelder · Übernachtungsgeld · Städtebünde, Rheinischer · Schifflohn · Gesandte · Beitrittsverhandlungen

Textgrundlage

Regest

OV

Stückangaben

RTA 1

Original

RTA 1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 2359 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/2359> (Stand: 20.10.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde