Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
4620 Bad Arolsen
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Junckernhagen

Wüstung
Gemarkung Braunsen, Gemeinde Bad Arolsen, Landkreis Waldeck-Frankenberg 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Wüstung

Lagebezug:

6,5 km südöstlich von Bad Arolsen

Lage und Verkehrslage:

Nordöstlich von Braunsen an der Twiste vermutet; Flurbezeichnung Junkerwiese

Ersterwähnung:

1259

Historische Namensformen:

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3503247, 5690969
WGS84: 51.35345169° N, 9.04555882° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

63500202009

Verfassung

Altkreis:

Waldeck

Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • 1259 verkauft Ritter Konrad von Gudenberg dem Kloster Volkhardinghausen Güter in Junkernhagen. 1278 überträgt Giso von Gudenberg dem Kloster Güter in Wicenrode, Junkernhagen usw.

Zehntverhältnisse:

1263 verpfändet Arnold von Gudenberg den halben Zehnten dem Kloster Volkhardinghausen

Wirtschaft

Mühlen:

Vielleicht befand sich in diesem Bereich die nur 1278 genannte Mühle Rindestrat.

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Junckernhagen, Landkreis Waldeck-Frankenberg“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/1915> (Stand: 8.11.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde