Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1271 September 1

Die Brüder von Ebsdorf pachten Zehnte in Münchhausen und Wollmar

Regest-Nr. 168

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Archiv des Stiftes St. Stephans zu Mainz. Pergament. Das Reitersiegel der Landgräfin (mit Rücksiegel) ist am Rande leicht verletzt, das Siegel der Stadt Marburg gut erhalten.
Regesten: Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 56/57 Nr. 153.
Regest
Landgräfin Sophie besiegelt zusammen mit der Stadt Marburg eine Urkunde der Brüder Meingoz, Ritter, und Wigands von Ebsdorf (Ebilzdorf), laut der Dechant und Kapitel des Stephansstiftes zu Mainz jenen Brüdern ein Viertel der Zehnten in den Dörfern Münchhausen (Munichusen) und Wollmar (Wolmere) für jährlich vier Pfund (talenta) Marburger Münze verpachten.
Datum: 1271 Kal. Septembris.
Nachweise

Weitere Personen

Hessen, Landgrafen, Sophie von Brabant · Ebsdorf, Meingoz von, Ritter · Ebsdorf, Wigand von

Weitere Orte

Marburg, Stadt · Mainz, Stephansstift · Münchhausen, Dorf · Wollmar, Dorf · Marburg, Währung

Sachbegriffe

Landgrafenitinerar · Städte · Brüder · Verwandte · Pachten · Zinsen · Dekane · Kapitel · Stifte · Zehnte · Dörfer · Münzen · Währungen, Marburger

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Grotefend-Rosenfeld, Landgrafenregesten 1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 168 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/168> (Stand: 15.12.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde