Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1532 März 8

Brief Landgraf Philipps an Herzog Johann von Sachsen

Regest-Nr. 16419

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Urk. 1, Nr. 4934 ⟨Altsignatur: Staatsarchiv Marburg, Samtarchiv, Schublade 45, Nr. 13⟩, Konzept.
Stückbeschreibung: Papier, mit vielen Unter- und Druchstreichungen bzw. Anmerkungen.
Regest
Kassel. - Brief Landgraf Philipps von Hessen an Herzog Johann von Sachsen, in dem er von den Beratungen in Schweinfurt u.a. mit Chritoph Kreß berichtet, zu denen er seinen Rat Georg Nußpicker geschickt hatte. Es ging um die Möglichkeiten von Bündnissen mit den bayerischen Herzöge, England und Frankreich. In einem zweiten Teil teilt der Landgraf seine Gedanken bezüglich der Verbreitung der evangelischen Religion mit.

Wortlaut der Datierung

datum Cassel fritags post Oculi 1532.

Nachweise

Ausstellungsort

Kassel (Stadt Kassel)

Aussteller

Hessen, Landgrafen, Philipp der Großmütige

Empfänger

Sachsen, Herzöge, Johann

Weitere Personen

Nußpicker, Georg · Kreß von Kressenstein, Christoph

Weitere Orte

Schweinfurt (Bayern) · England · Frankreich

Sachbegriffe

Bündnisse · Verhandlungen · Gesandte · Räte · Religion

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

am Original

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 16419 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/16419> (Stand: 31.10.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde