Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1381 Juli 2

Johann Riedesel erklärt, daß er keine Schadensersatzansprüche gegen die Grafen von Ziegenhain erheben wird

Regest-Nr. 16371

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Urk. 1, Nr. 4870 ⟨Altsignatur: Staatsarchiv Marburg, Samtarchiv, Nachtrag 1, Nr. 2⟩.
Stückbeschreibung: Pergament.
Siegel: Beide Siegel hängen in Schutzkästchen an.
Regest
Johann Riedesel und sein Sohn Volprecht bekunden, daß sie für alle Pferdeschäden, die Johann im Dienst des verstorbenen Grafen Gottfried von Ziegenhain gegen den Abt Heinrich von Hohenberg und das Stift Fulda erlitten hat, entschädigt wurden und daß sie deshalb keine Ansprüche mehr an den Grafen Gottfried von Ziegenhain oder seine Erben stellen werden.
Siegel der Aussteller.

Wortlaut der Datierung

an dem nesten dinstage noch sti Petri und pauli tage der heilgen aposteln 1381

Nachweise

Aussteller

Riedesel, Johann [III.] · Riedesel, Volprecht [II.]

Empfänger

Ziegenhain, Grafen, Gottfried VIII.

Siegler

Riedesel, Johann [III.] · Riedesel, Volprecht [II.]

Weitere Personen

Ziegenhain, Grafen, Gottfried VII. · Fulda, Fürstäbte, Heinrich VI. von Hohenberg

Weitere Orte

Fulda (Lkr. Fulda)

Sachbegriffe

Schadensersatzleistungen · Pferdeschäden · Söhne · Äbte · Fehden

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

am Original

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 16371 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/16371> (Stand: 22.01.2021)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde