Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1375 August 1

Die Brüder von Hanxleden bestätigen den Erhalt von Schadensersatz

Regest-Nr. 1612

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Quittungen (Provenienz: Marburg, Rentmeister). Pergament mit den anhäng. Siegeln, die im Schild einen schrägrechten Maueranker zeigen.
Regesten: Demandt, Schriftgut 1, Nr. 224, S. 187.
Regest
Die Brüder Johann und Gottfried von Hanxleden bekunden, daß sie mit Landgraf Hermann durch Herrn Sappe gütlich verglichen sind wegen ihrer Pferde- und Geldforderungen, auf die ihnen der Rentmeister zu Marburg Thiele Spede als letzten Betrag 100 fl. bezahlt hat. Sie sagen damit den Landgrafen aller Schuldverpflichtungen ledig und siegeln.
1375 of vincula Petri tage.
Nachweise

Weitere Personen

Hanxleden, Johann [I.] von · Hanxleden, Gottfried von · Hessen, Landgrafen, Hermann II. · Sappe, Herr · Spede, Thiele, Rentmeister in Marburg

Weitere Orte

Marburg, Rentmeister

Sachbegriffe

Brüder · Verwandte · Vergleiche, gütliche · Forderungen · Schadensersatzleistungen · Pferdeschäden · Rentmeister · Schuldverpflichtungen

Textgrundlage

Regest

Demandt, Schriftgut 1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 1612 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/1612> (Stand: 22.01.2021)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde