Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1370 Juli 21

Bündnis zwischen dem Abt von Helmarshausen und Junker Hermann von Hessen

Regest-Nr. 1461

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Kloster Helmarshausen. Orig. Pergament. Das Siegel an Pressel fehlt.
Regesten: Regesten der Erzbischöfe von Mainz 2,1, Nr. 2654, S. 596.
Literatur: Erwähnt: (ohne Monatsdatum) Schröder in der Buchonia 41, 1829.
Regest
Hermann, Abt zu Helmarshausen (...), verbindet sich mit dem Junker Hermann, Landgrafen zu Hessen, auf Lebzeiten. Die einzelnen Bestimmungen wie in der Urkunde vom 5. Februar 1360 (Regest 1247), nur nimmt der Abt außer den Erzbischöfen von Mainz und Köln und dem Bischof von Paderborn auch den Landgrafen Heinrich aus, und Landgraf Hermann ist zur rechtlichen Unterstützung des Abtes gegenüber diesen vier verpflichtet und weiter gegenüber Herzog Albrecht zu Braunschweig und nach dessen Tode demjenigen von dessen Brüdern Ernst und Friedrich, der zu dem Herzogtum kommt.
G. 1370 uff sinte Praxeden dage der heyligen juncfrowen.
Nachweise

Weitere Personen

Helmarshausen, Äbte, Hermann · Hessen, Landgrafen, Hermann II. · Hessen, Landgrafen, Heinrich II. · Braunschweig-Grubenhagen, Herzöge, Albrecht I. · Braunschweig-Grubenhagen, Herzöge, Ernst II. · Braunschweig-Lüneburg, Herzöge, Friedrich I.

Weitere Orte

Helmarshausen, Äbte · Mainz, Erzbischöfe · Köln, Erzbischöfe · Paderborn, Bischöfe · Braunschweig, Herzöge

Sachbegriffe

Äbte · Bündnisse · Junker · Erzbischöfe · Bischöfe · Bündnisse, Ausnahme von · Schutz und Schirm · Herzöge · Brüder

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Reg. Erzb. Mainz

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 1461 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/1461> (Stand: 24.07.2021)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde