Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1374

Revers der Herzöge von Sachsen für Falkenstein

Regest-Nr. 14179

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Urk. 1, Nr. 506 ⟨Altsignatur: Staatsarchiv Marburg, Samtarchiv, Schublade 41, Nr. 28⟩.
Regesten: Staatsarchiv Marburg, Findbuch zum Samtarchiv, Band 2, S. 148.
Regest
Reversbrief der Herzöge von Sachsen für Falkenstein.

Wortlaut der Datierung

1374 (lt. Findbuch).

Kommentar

Gemeint sind vermutlich die thüringischen Landgrafen Balthasar, Friedrich und Wilhelm, die 1373 Juni 9 mit den hessischen Landgrafen eine Erbverbrüderung geschlossen hatten, woraufhin alle hessischen Untertanen den Thüringern huldigen sollten - muß am Original geprüft werden.

Nachweise

Aussteller

Thüringen, Landgrafen, Balthasar · Meißen, Markgrafen, Friedrich III. der Strenge · Meißen, Markgrafen, Wilhelm I. der Einäugige

Weitere Orte

Sachsen, Herzöge · Meißen, Markgrafen · Thüringen, Landgrafen · Falkenstein (Gem. Bad Emstal)

Sachbegriffe

herzöge · Markgrafen · Huldigungen · Reverse · Erbverbrüderungen

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Findbuch zum Samtarchiv 2

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 14179 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/14179> (Stand: 06.12.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde