Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1369 April 20

Rechnungslegung des Thiele von Uslacht

Regest-Nr. 1416

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Quittungen. Pergament mit Siegel, das einen schraffierten Schild mit Balken zeigt. - Rückvermerk des 14. Jhs.: Quitacio Dylonis et Heinrici de Usslacht..
Regesten: Demandt, Schriftgut 1, Nr. 122, S. 129.
Regest
Die Brüder Thiele und Heinrich von Uslacht bekunden, daß Thiele mit Landgraf Heinrich [II.] vollständig abgerechnet hat wegen aller in ihrem und ihres +Vaters Namen erhobenen Forderungen auf Ersatz aller Schulden, Kosten, Schäden und Pferde bis zum heutigen Tage. Der Gesamtbetrag beläuft sich auf 54 Mark Kasseler Währung, von denen ihnen der Landgraf einen Teil in barem Geld bezahlt und das andere auf Städte angewiesen hat.
Es siegelt Thiele.
1369 an deme nehstin frytage vor sente Georii tage.
Nachweise

Weitere Personen

Uschlag, Dietrich von · Uschlag, Heinrich von · Hessen, Landgrafen, Heinrich II.

Weitere Orte

Kassel, Währung

Sachbegriffe

Brüder · Verwandte · Rechnungslegungen · Forderungen · Schadensersatzleistungen · Pferde · Währungen, Kasseler · Anweisungen

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Demandt, Schriftgut

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 1416 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/1416> (Stand: 30.11.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde