Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1519 September 5

Aufnahme Landgraf Philipps in den Schwäbischen Bund

Regest-Nr. 13551

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Urk. 1, Nr. 4001 ⟨Altsignatur: Staatsarchiv Marburg, Samtarchiv, Schublade 65, Nr. I 2⟩.
Stückbeschreibung: Membran und Schrift gut erhalten (lt. Findbuch).
Siegel: Das Siegel ist gut erhalten (lt. Findbuch).
Regesten: Staatsarchiv Marburg, Findbuch zum Samtarchiv, Band 4, S. 88.
Regest
Kaiser Karl V. und die übrigen Bundesgenossen des schwäbischen Bundes nehmen Landgraf Philipp von Hessen in ihren Bund auf. Im Bedarfsfall muß Landgraf Philipp 350 Soldaten zu Pferd und 400 zu Fuß dem Bund zur Verfügung stellen.
Angehängt sind die Siegel der Vertreter des Schwäbischen Bunde: des Kaisers, der Kurfürsten und Fürsten, zwei aus den Prälaten, Grafen, Freien und Ritter und drei der Reichsstädte.

Wortlaut der Datierung

d.d. Montag nach Gilgen des heil. Abtstag 1519 (lt. Findbuch).

Nachweise

Aussteller

Karl V., Kaiser

Empfänger

Hessen, Landgrafen, Philipp der Großmütige

Siegler

Karl V., Kaiser · Vertreter des Schwäbischen Bundes

Sachbegriffe

Hilfe, militärische · Ritter · Söldner · Fußsoldaten · Bündnisse, Aufnahme in · Schwäbischer Bund · Kaiser · Kurfürsten · Fürsten · Prälaten · Grafen · Freie · Reichsstädte

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Findbuch zum Samtarchiv 4

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 13551 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/13551> (Stand: 12.11.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde