Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1468 April 19

Verhandlungen über die Streitigkeiten zwischen Graf Philipp von Katzenelnbogen und Erzbischof Ruprecht von Köln

Regest-Nr. 12938

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Abschriften: Staatsarchiv Marburg, Urk. 1, Nr. 1371 ⟨Altsignatur: Staatsarchiv Marburg, Samtarchiv, Schublade 70, Nr. 21⟩, gleichzeitig.
Regesten: Demandt, Regesten Katzenelnbogen 2, S. 1532 Nr. 5483.
Regest
Köln. - Aufzeichnung Thiele Vogts von Klingelbach zu Beginn seiner Verhandlungen mit Diether von Sickingen über die Streitigkeiten zwischen dem Grafen Philipp von Katzenelnbogen und Erzbischof Ruprecht von Köln. Der Erzbischof schuldet dem Grafen 18000 fl., wofür er verpflichtet ist, ihm jährlich aus dem Linzer Zoll 900 fl. zu entrichten, und zwar für die Beträge, die dem Grafen auf Zoll, Burg und Stadt Linz, das Schloß Rolandseck, Mehlem (Melenheym) und das Mehlemer Kirchspiel und Honnef vom Kölner Erzbischof mit Zustimmung des Kapitels zustehen und ihm dortselbst an Wein, Frucht, Hausrat, Zinsen, Hühnern und Gülten fällig sind. Zöllner, Schultheiß, Schöffen und Bürgermeister zu Linz sollen dem Grafen wegen dieser Verpflichtungen Gehorsam schwören und ihm dazu behilflich sein, daß er weder an der Schuldsumme noch an der davon jährlich fälligen Rente eine Einbuße erleidet. Die 900 fl. jährlich sollen folgendermaßen bezahlt werden: in der Fronfasten nach Pfingsten 200 fl., in der Fronfasten nach Kreuzerhebung 200 fl., in der Fronfasten nach Lucie 300 fl. und in der Fronfasten nach dem Sonntag Invocavit 200 fl.
Wegen dieser Punkte ist dem Grafen Philipp bis 28. April (donrstag noch dem sontage Quasimodogeniti) nach Rheinfels Antwort zu erteilen.

Wortlaut der Datierung

D. et actum Collen uff dinstag noch dem heyligen Oysterlichen tage a. etc. 68.

Kommentar

Dabei befinden sich mehrere Abschriften über den zugehörigen Schriftwechsel, siehe Landgrafen-ID 12939, 12940, 12941, 12942, 12943, 12944, 12945, 12946, 12947, 12948 und 12949.

Nachweise

Ausstellungsort

Köln

Aussteller

Remagen, Thiele von

Weitere Personen

Katzenelnbogen, Grafen, Philipp I. · Köln, Erzbischöfe, Ruprecht von der Pfalz · Sickingen, Diether von

Weitere Orte

Klingelbach (Gem. Katzenelnbogen/Rheinland-Pfalz), Vögte · Köln, Erzbischöfe · Linz (Lkr. Neuwied/Rheinland-Pfalz), Zoll · Linz (Lkr. Neuwied/Rheinland-Pfalz), Zöllner · Linz (Lkr. Neuwied/Rheinland-Pfalz), Schultheiße · Linz (Lkr. Neuwied/Rheinland-Pfalz), Schöffen · Linz (Lkr. Neuwied/Rheinland-Pfalz), Bürgermeister · Rolandseck (Gem. Remagen/Rheinland-Pfalz), Burg · Mehlem (Gem. Bonn/Nordrhein-Westfalen) · Mehlem (Gem. Bonn/Nordrhein-Westfalen), Kirchspiel · Bad Honnef (Rhein-Sieg-Kreis/Nordrhein-Westfalen) · Köln, Kapitel · Rheinfels (Gem. St. Goar/Rheinland-Pfalz)

Sachbegriffe

Erzbischöfe · Vögte · Streitigkeiten, Vermitteln in · Renten · Darlehen · Zinsen · Zölle · Zöllner · Schöffen · Bürgermeister · Schultheißen · Burgen · Wein · Hausrat · Hühner · Gülten · Eide · Zahltermine

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Demandt, Reg. Katzenelnbogen 2

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 12938 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/12938> (Stand: 26.02.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde