Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1368 Januar 30

Kaiser Karl erlaubt Graf Eberhard von Katzenelnbogen, Schwalbach zu befestigen

Regest-Nr. 12775

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Urk. 1, Nr. 3043 ⟨Altsignatur: Staatsarchiv Marburg, Samtarchiv, Schublade 23, Nr. 32⟩.
Stückbeschreibung: Moderbeschädigt und aufgezogen.
Siegel: Das Siegel mit Rücksiegel liegt bei.
Rückvermerke: per dominum Metensem Johannes de Monthabur, auf dem Umbug rechts.
Regesten: Staatsarchiv Marburg, Ziegenhainer Repertorium I, fol. 94v; Regesta Imperii 8, Nr. 4589; Demandt, Reg. Katzenelnbogen, S. 400 Nr. 1371.
Regest
Frankfurt. - Kaiser Karl erteilt dem Grafen Eberhard von Katzenelnbogen wegen der ihm und dem Reiche geleisteten treuen Dienste aus kaiserlicher Rechtsvollkommenheit die Freiheit, sein Dorf Schwalbach im Trierer Bistum mit Gebäuden, Mauern, Türmen, Toren und Erkern nach Belieben zu befestigen und zur Stadt zu machen und dort auf den Dienstag einen Wochenmarkt einzurichten mit denselben Rechten und Gewohnheiten, wie sie die benachbarten Städte haben. Alle Besucher des Marktes sollen die gleichen Rechte und Freiheiten genießen; doch soll dieser Wochemarkt im Umkreis einer Meile keinen anderen Markt neben sich haben, dem er schaden könnte. Der Kaiser befiehlt daher allen geistlichen und weltlichen Fürsten und allen Grafen, Freien, Herren, Rittern und Edelknechten sowie Richtern, Schultheißen, Schöffen und Gemeinden von Städten, Märkten und Dörfern, den Grafen Eberhard bei Verlust der kaiserlichen Gnade in den dem Markte zu Schwalbach erteilten Rechten nicht zu beeinträchtigen, sondern ihn darin zu schützen.
Siegel des Ausstellers.

Wortlaut der Datierung

Geben zu Frankenfort uff dem Moyne 1368 an dem nehsten suntage vor unser frauwentag liechtmesse, im 22. Jahre des Reiches und im 13. des Kaisertums.

Weitere Informationen

Die Limburger Chronik (S. 86) bezeugt, daß Graf Eberhard in dieser Zeit Burg Schwalbach erbaute.

Nachweise

Ausstellungsort

Frankfurt a.M.

Aussteller

Karl IV., Kaiser

Empfänger

Katzenelnbogen, Grafen, Eberhard V.

Siegler

Karl IV., Kaiser

Weitere Orte

Burgschwalbach (Rhein-Lahn-Kreis/Rheinland-Pfalz), Burg · Burgschwalbach (Rhein-Lahn-Kreis/Rheinland-Pfalz) · Trier, Bistum

Sachbegriffe

Dörfer, Befestigen von · Stadtbefestigungen · Marktrechte, Verleihen von · Wochenmärkte · Ritter · Fürsten · Knechte · Schultheiße · Schöffen · Richter · Privilegien · Dienste, Lohn für geleistete · Befehle, kaiserliche

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Demandt, Reg. Katzenelnbogen 1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 12775 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/12775> (Stand: 21.10.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde