Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Topografie des Nationalsozialismus in Hessen

Übersichtskarte Hessen

Weitere Informationen

Frankfurt am Main, Stadtgesundheitsamt, Abteilung „Erb- und Rassenpflege“

Frankfurt am Main, Gemeinde Frankfurt am Main, Stadt Frankfurt am Main | Historisches Ortslexikon
In der NS-Zeit: Braubachstraße 18-22
Klassifikation | Nutzungsgeschichte | Indizes | Nachweise | Abbildungen | Zitierweise
Klassifikation

Kategorie:

Verwaltung

Subkategorie:

Kommunalverwaltung

Nutzungsgeschichte

Beschreibung:

Um die Jahreswende 1933/34 wurde beim Gesundheitsamt eine Abteilung für "Erb- und Rassenpflege" eingerichtet. Aufgabe der Abteilung für war es, eine "Erbkartei" der Bürgerinnen und Bürger der Stadt aufzubauen, um so die Bevölkerung nach "erbbiologischen" Kriterien zu erfassen. Hierfür wurden von dieser Behörde auch die bereits existierenden 20.000 Akten des Frankfurter Fürsorgeamtes ausgewertet. Diese Daten waren ein Grundpfeiler für das Zwangssterilisationsprogramm der Nationalsozialisten. Um die nach nationalsozialistischen Kriterien als "minderwertig" angesehenen Personen durch das Gesundheitsamt besser erfassen zu können, wurden die Krüppelfürsorge, die Trinkerfürsorge, die Wanderfürsorge wie auch das für Prostituierte zuständige Pflegeamt diesem räumlich angegliedert. Sie waren ursprünglich beim Fürsorgeamt untergebracht gewesen.

1943/44 wurden Zwangssterilisationen an "Zigeunermischlingen" durchgeführt. Die "Zigeuner" in Frankfurt wurden wiederholt vom städtischen Gesundheitsamt "rassenbiologische" begutachtet.

Nutzungsanfang (früheste Erwähnung):

Winter 1933

Indizes

Orte:

Frankfurt am Main

Sachbegriffe:

Gesundheitswesen · Kommunalverwaltung · Verfolgung · Verwaltung · Euthanasie

Nachweise

Literatur:

Weblinks:

Frankfurt am Main 1933-1945

Zitierweise
„Frankfurt am Main, Stadtgesundheitsamt, Abteilung „Erb- und Rassenpflege““, in: Topographie des Nationalsozialismus in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/nstopo/id/1222> (Stand: 11.11.2015)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde