Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1462

Hofgeismar-Schöneberger Proviantrechnung

Regest-Nr. 11969

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Grebensteiner Schultheißenrechnung, Geldausgabe.
Drucke: Gundlach, Mainzer Stiftsfehde, S. 137-153 Nr. 21.
Regesten: Gundlach, Mainzer Stiftsfehde, S. 137 Nr. 21.
Regest
Hofgeismar-Schöneberger Proviantrechnung und anderes aus der Grebensteiner Schultheißenrechnung, Geldausgaben von 1462.

Wortlaut der Datierung

sonnabends noch Viti et ante dominicam primam post trinitatis domine in tua.

Originaltext
1. Item sonnabends noch Viti et ante dominicam primam post trinitatis domine in tua ist herczoge Frydderich mit 66 reysigen und 24 wagenpferden, darzu mit 10 trabanten des selben obendes herkomen und ist dieß hernochgeschriben uf dasmal ußgegebin.
2. Item 8 gulden ist 6 1/2 mark und 2 ß vor eyn tonne buttern zu Cassil gekauft ufs her und wart uf dasmal ufgeslagen.
3. Item 4 ß und 3 Pfennig vor eyger des selben obendes.
4. Item 2 gulden ist 1 1/2 marg und 2 ß in siner herberge virczert.
5. Item 15 Pfennig Johan von Hebenhusen 3 pherde vor heuw und stro.
6. Item 1 ß hube von Hastebegke virczert in Casselmans huse mit 3 pherden.
7. Item 1 ß und 1 Pfennig hatten virczert sine schuczen und trabanten in Hanse Tonen huse.
Summa 9 mark und 5 1/2 ß und 1 Pfennig.
8. Item so ist dieß hernochgeschriben unßerm gnedigen herren ins here gesant und gekauft vor Geyßmor.
9. Item 14 Pfennig vor 4 junge huner, ye 2 vor 7 Pfennig, darzu 5 von der burg sontag vor Albani ins here gesant.
10. Item 8 Pfennig Trodelbach vor 12 ulen duppen uff das selbe mal ins here gesant.
11. Item 5 1/2 ß und 2 lichte montages Albani vor 400 eyer ins here gesant.
12. Item 17 1/2 Pfennige dinstages vor 5 junge hanen und darzu 4 von der burg ins here gesant.
13. Item 3 ß und 1 Pfennig donrestages Joh. Baptista vor 12 junge huner ins here gesant.
14. Item 16 Pfennig des selben tages vor 4 meczen salczes.
15. Item 5 1/2 ß an 1 Pfennig vor 400 eyger sonnabends ins here gesant.
Summa 1 1/2 mark 7 1/2 Pfennig und 2 lichte.
16. Dominica secunda post trinitatis et post Joh. Baptista.
17. Item daselbs 10 1/2 Pfennig vor 7 Pfund rintfleisch uf die burgk.
18. Item 16 Pfennig daselbs vor 4 meczen salczes.
19. Item 5 Pfennig dinstages Petri et Pauli vor 6 ulen duppen ins here.
20. Item 2 1/2 ß 3 Pfennig und 1 lichter des selben tages vor 200 eyger ins here.
21. Item 5 gulden an 11 Pfennig ist nu mer 1 ß und 1 Pfennig Herman Kleynsmidde, hatten virczert Heincz von der Phorten knechte 2 mit 4 Pferden in der cziit als der gnant Heincz im here was.
22. Item 7 gulden an 5 Pfennige ist 5 1/2 mat. 3 1/2 ß und 1 Pfennig dem selben Herman, hatten virczert herczogen Frydderichs knechte, die wunt und geschossen waren und darzu die roß und innezcogen die gnante zciit.
23. Item 16 geczeichter beh. Ist 6 1/2 ß und 2 Pfennige hatten virczert des hofmeisters knechte mit eym pherde 3 nachte.
Summa 10 1/2 mark 4 1/2 ß 2 1/2 Pfennige und 1 lichter.
24. Item 5 ß Herman Kremer hatten virczert Otte, Steben und Heinrich von der Molspurgk mit 18 pherden eyn nacht so sie ire fehedesbrieffe machen lossen.
25. Item 10 Pfennige Trodelbach vor 4 Pfund smehers zcu bussenwagen.
26. Dominica tertia post trinitatis et post visitacionem Marie.
27. Item daselbs 1 1/2 ß vor 12 Pfund rintfleisch Heyneman Koch, das Pfund 1 1/2 Pfennig, 9 Pfund auf die burg und 3 Pfund ins vorwerg.
28. Item 1 ß und 3 Pfennig montages vor 5 junge huner, als der hofmeister von dem Werder mit 9 Pferden herquam und 2 nacht hie bleyf.
29. Item 11 beh. Ist 4 1/2 ß und 2 Pfennig Herman Kleynsmidde, hatten virczert sine knechte und schuczen uf dasselbmal.
30. Item 11 Pfennig donerstages vor 7 Pfund rintfleisch uf die burg.
31. Item 16 Pfennig fritages vor 4 meczen salczes.
32. Item 16 Pfennig Sonnabend vor 4 meczen salczes.
Summa 1 mark 4 1/2 ß und 2 1/2 Pfennig.
33. Dominica quarta post trinitatis et fuit dominica ante Margarethe.
34. Item 21 Pfennig und 2 lichte daselbs Schelen vor 13 Pfund hamelfleisch, das 5 Pfund lichte, 10 Pfund uf die burg und 3 Pfund ins vorwerg.
35. Item montages 16 Pfennig vor 4 meczen salczes.
36. Item 10 Pfennig donrestages Hanse Koch vor 6 Pfund hamelfleisch.
37. Item 1 1/2 ß frytages vor 4 par schullen uf die burg et fuit advocatus.
38. Item 6 Pfennig des selben frytages vor fische.
39. Item 16 Pfennig sonnabends vor 4 meczen salczes.
40. Dominica quinta post trinitatis et post divisionem apostolorum.
41. Item 18 1/2 Pfennig daselbs Herman Koch vor 13 Pfund rintfleisch, das Pfund 1 1/2 Pfennig, 10 Pfund uf die burg und 3 Pfund ins vorwergk.
42. Item dinstages vor Jacobi ist unser gnediger her mit hundert und 23 pherden herkomen und ist dies hernochgeschriben uf dasmals ußgegebin.
43. Item 4 Pfennig vor ulen duppen uf die burg.
44. Item 2 1/2 ß vor 9 stige eyger, ye 6 vor eyn Pfennig.
45. Item 3 ß Trodelbach den gnanten mitwuchen vor 9 par schuwe.
Summa 1 mark 2 1/2 ß 1 1/2 Pfennig und 2 lichte.
46. Item 7 Pfennig der Toselschen vor kirsper.
47. Item 5 Pfennig Drodelbach vor kirsper.
48. Item 2 1/2 ß Dithrich Kremer vor 1/2 Pfund ingeber.
49. Item 2 1/2 ß vor 1/2 Pfund pheffers.
50. Item 8 ß vor 1 Pfund zcogkers.
51. Item 2 ß und 4 Pfennig vor 1 loyd saffran, alles den kuchen verandeloget uf dasmal.
52. Item sontages Jacobi ist unser gnediger her wirderumb herkomen mit 200 an 6 pherden, und ist dieß hernochgeschriben daselbs ußgegebin.
53. Item 2 1/2 ß von 1/2 Pfund ingeber.
54. Item 2 1/2 ß vor 1/2 Pfund pheffers.
55. Item 8 ß vor 1 Pfund zcogkers.
56. Item 4 1/2 ß und 2 Pfennig vor 2 loyd saffran, alles den kuchen verandeloget.
57. Item 2 ß und 1 1/2 Pfennig vor 9 junge huner.
58. Item 3 Pfennig vor lauch.
59. Item 16 Pfennig vor 4 meczen salczs.
60. Dominica septima post trinitatis et fuit dominica ad vincula Petri.
61. Item daselbs 16 Pfennig vor 4 meczen salczs.
Summa 3 mark 3 ß und 1/2 Pfennig.
62. Item 23 Pfennig und 1 lichter Donnerstag vor 14 Pfund rintfleisch Heinrich Bagken, das Pfund 5 lichte und waren da hie Frydderich Ußlar und die schuczen mit 9 pherden die nacht.
63. Dominica octava post trinitatis et fuit dominica Ciriac.
64. Item 1 1/2 ß und 2 lichte daselbs Reynharde Koch vor 14 Pfund rintfleisch, das Pfund 4 lichte, 10 uf die burg und 4 Pfund ins vorwerg.
65. Item dinstags Laurenti ist unser gnediger her mit 200 und 19 pherden herkomen und 4 nachte virblieben, und ist dies hernochgeschriben uf dasmal ußgegebin.
66. Item 4 gulden 4 ß und 2 Pfennig ist 3 1/2 mark 2 ß und 2 Pfennig Schuczeberge vor 1/2 tonne buttern damitde zu spisende.
67. Item 9 beh. Ist 3 1/2 ß und 3 Pfennig vor fische und krebiß gekauft zcu Vegkerhagen.
68. Item 16 Pfennig vor 4 meczen salczs.
69. Item 2 1/2 ß vor 1/2 Pfund ingeber.
70. Item 2 1/2 ß vor 1/2 Pfund pheffers.
71. Item 8 ß vor 1 Pfund zcogkers.
72. Item 4 1/2 ß und 2 Pfennig vor 2 loyt saffrans, alles den kuchen virandeloget.
Summa 5 1/2 mark 4 ß und 5 Pfennig.
73. Item 7 ß und 1 Pfennig uf mitwuchen vor eyger.
74. Item 18 ß donerstag Herman Heinczen vor 1 kuwe.
75. Item 17 ß und 1 1/2 Pfennig Herman Koch vor 5 hamel von der bangk gewogen, ye das Pfund 1 1/2 Pfennig und wiegen 187 pfund.
76. Item 3 ß und 4 Pfennig vor 10 junge huner, alles uf den morgen.
77. Item 3 ß und 4 Pfennig des selben obendes vor 10 junge huner.
78. Item 1 mark frytages vor 7 stogfisch und 12 par schullen Dithrichen Kremer.
79. Item 1 1/2 ß und 3 1/2 Pfennig Trodelbach 1 1/2 stogfisch und 3 par schullen.
80. Item 3 ß vor 2 stogfisch zu Cassil gekauft, alles den gnanten frytagk.
81. Dominica nona post trinitatis et fuit dominica assumpcionis Marie.
82. Item daselbs 2 ß Herman Koch vor 16 Pfund hamelfleisch, das Pfund 10 lichte.
83. Item 7 Pfennig vor 6 Pfund rintfleisch uf dasmal das Pfund 3 1/2 lichte.
Summa 5 1/2 mark 2 ß und 3 Pfennig.
84. Item 1 1/2 ß donerstag Herman Koch vor 12 Pfund hamelfleisch, das Pfund 4 1/2 lichte, 9 Pfund uf die burg und 3 Pfund ins vorwerg.
85. Dominica decima post trinitatis et fuit dominica ante Bartholomei.
86. Item 17 Pfennig und 1 lichter Herman Koch daselbs vor 13 Pfund rintfleisch, das Pfund 4 lichte, 10 Pfund uf die burg und 3 Pfund ins vorwergk.
87. Item 15 Pfennig und 1 scherf in die Bartholomei apostoli vor 13 Pfund rintfleisch Herman Koch, das Pfund 7 scherf.
88. Item 1 ß vor 8 Pfund hamelfleisch donerstag Reynharde Koch das Pfund 1 1/2 Pfennig.
89. Item 1 Pfennig vor leffel ins vorwerg.
90. Item 20 Pfennig Sonnabend vor eyger, so der lantfoyd und canczeler eyn nacht hie waren, als sie zu Lippoldesberge gewest waren.
Dominica undecima post trinitatis et fuit dominica decollacionis Johannis.
92. Item 16 Pfennig daselbs vor 12 Pfund rintfleisch Herman Koch, das Pfund 4 lichte.
93. Item daselbs 10 Pfennig vor 6 Pfund swinenfleisch, das Pfund 5 lichte.
Summa 1/2 mark 3 ß 1 1/2 Pfennig.
94. Item 21 Pfennig dinstag Reynharden vor 14 Pfund hamelfleisch, das Pfund 1 1/2 Pfennig, 10 Pfund uf die burg und 4 Pfund ins vorwerg.
95. Item 11 Pfennig an 1 lichter donerstag Reynharde vor 8 Pfund rintfleisch, das Pfund 4 lichte.
96. Dominica duodecima post trinitatis et fuit dominica ante nativitatis Marie.
97. Item 16 Pfennig und 1 lichter daselbs Hanse Koch vor 14 Pfund rintfleisch, das Pfund 7 scherf, 10 Pfund uf die burg und 4 Pfund ins vorwerg.
98. Item 5 Pfennig an 1 lichten vor 4 Pfund rintfleisch, wart Heinchen Frangken gein Godesbüren.
99. Item 16 Pfennig mitwuchen vor 4 meczen slaczs.
100. Item 16 Pfennig donerstag Herman Koch vor 12 Pfund hamelfleisch, das Pfund 4 lichte, 9 Pfund uf die burg und 3 Pfund ins vorwerg.
101. Item 20 Pfennig Trodelbach vor 27 heringe in der quatertemper mitwuchen und frytages geholet.
Summa 1/2 mark 2 1/2 ß 2 Pfennig und 1 1/2 lichte.
102. Dominica tredecima post trinitatis et fuit dominica ante exaltacionem crucis.
103. Item 15 Pfennig an 1 lichten vor 11 Pfund hamelfleisch Hanse Koch, das Pfund 4 lichte.
104. Item 9 gulden ist 7 1/2 mark vor 10 swine zu masten gekauft.
105. Dominica decima quarta post trinitatis et fuit dominica ante Bartholomei apostoli.
106. Item 20 Pfennig daselbs Hanse Koch vor 10 Pfund hamelfleisch und 4 Pfund swinenfleisch, das hamelfleisch 4 lichte und das swinen 5 lichte.
107. Item 16 Pfennig vor 4 meczen salczs montages.
108. Dominica decima quinta post trinitatis et fuit dominica ante Michahelis.
109. Item 15 Pfennig an 1 lichten daselbs Hanse Koch vor 11 Pfund hamelfleisch, das Pfund 4 lichte, 8 Pfund uf die burgk und 3 Pfund ins vorwerg.
110. Item 16 Pfennig vor 4 meczen salczes.
111. Dominica decima sexta post trinitatis et fuit dominica ante Galli.
112. Item 5 Pfennig mitwuchen vor eyger, und was dahie der lantfoyt 2 nechte.
113. Item 10 Pfennig donerstages vor 7 1/2 Pfund hamelfleisch Hannse Koch.
Summa 8 mark 2 ß und 1 lichter.
114. Item 5 Pfennig frytages vor fische ins vorwerg.
115. Item 3 Pfennig sonnabends vor eyger ins vorwerg.
116. Item 16 Pfennig vor 4 meczen salczes.
117. Item 9 ß donerstag obend noch Galli Ditmar Boddekers vor 1 swine zu braden, als herczog Wilhelm mit den steden des selben obends herquam.
118. Item 2 1/2 ß daselbs vor 1/2 Pfund pheffers.
119. Item 4 Pfennig vor 2 loit ingeber.
120. Item 1 mark und 10 Pfennig Herman Kleynsmidde, hatte der gnant hercoge Wilhelm virczert.
121. Item 4 1/2 gulden und 3 1/2 ß ist 4 mark und 6 Pfennig dem jungen Schuczebergen vor 1/2 tonne buttern und 18 Pfund uberig gewichte, das Pfund 4 Pfennig, und wart sulche buttern des frytages obendes gancz verspiset.
122. Item 17 ß des selben obendes vor fische.
123. Item 6 Pfennig denen von Fegkerhagen zu vergonnen.
summa 7 1/2 mark 2 1/2 ß und 2 Pfennig.
124. Item 1 1/2 mark und 9 Pfennig Trodelbach vor 300 heringe, auch des selben obendes verspiset.
125. Item 9 gulden ist 7 mark und 1 ß dem alden Schuczeberge vor eyn tonne buttern, damitde zu spisende die rieter uß dem here von Schoinberge, und sint des selben sonnabends der Buchener knechte mit 33 perden herkomen.
126. Item montags darnoch sint die perde uß dem here herkomen, nemlich 300 und 19 perde.
127. Item 1/2 mark und 3 Pfennig Trodelbach vor hundert heringe in vigilia omnium sanctorum den rietern.
128. Item 1 ß Hanse Koch vor 9 Pfund hamelfleisch sontages vor omnium sanctorum, als er Jorge Hobgart mit dem foyde hie was.
129. Item 10 Pfennig daselbs vor 6 Pfund swinenfleisch, das Pfund 5 lichte.
130. Item 6 ß und 3 Pfennig Guldeomer, hatte der gnant her Jorge vormals eyn nacht mit den sinen und auch diese selben nachte vor wine und anders virczert.
Summa 9 1/2 mark 4 ß und 1 Pfennig.
131. Item 2 1/2 ß vor 6 stige eyger.
132. Item 4 Pfennig vor ulen duppen, alles gesant ins here.
133. Item 10 Pfennig Mertin Ropeln vor 2 ryge zcwippeln uf die burg.
134. Item 3 ß und 4 Pfennig Lottredden, hatten virczert des hoffmeisters und marschalgken knecht 2 nacht, als sie hie waren sontags noch Mertin.
135. Item 5 ß und 2 Pfennig Bischof zu Geyßmor, hatten die obgnanten marschalg und hofmeister virczert uf das selbe male als sie da waren und die fehde mit den Spiegeln schieden.
136. Item 16 Pfennig mitwuchen vor 4 meczen salczes.
137. Item 4 ß und 2 Pfennig Heinrichen von Uffeln vor 200 kendes zu sulczende uf der burg.
138. Item 2 1/2 ß und 1 Pfennig vor 150 kendes zu Cassil gekauft zu sulczende im vorwergk.
139. Item 16 Pfennig frytages vor 4 meczen salczs.
Summa 1 1/2 mark 3 1/2 ß und 1 Pfennig.
140. Item 12 1/2 Pfennig Hanse Koch sontages vor Andree apostoli vor 8 Pfund rintfleisch uf die burg.
141. Item 5 1/2 Pfennig in vigilia Andree vor fische ins vorwerg.
142. Item 16 Pfennig vor 4 meczen salczs.
143. Item 4 gulden und 15 Pfennig ist 3 mark 5 ß und 3 Pfennig in die Nyculai vor 1/2 tonne buttern zu Cassil gekauft und 16 Pfund uberge gewichte.
144. Item sinnabends 16 Pfennig vor 4 meczen salczs.
145. Item 7 1/2 Pfennig 2 lichte und 1 scherf sontags vor Lucie virginis vor 5 Pfund swinenfleisch uf die burg.
146. Item 10 Pfennig mitwuchen quatertemper vor fische den schuczen, so die hie waren und uf den walt riieden.
147. Item 1 ß 1 Pfennig und 1 lichter donerstags vor 8 Pfund swinenfleisch den obgnanten schuczen.
148. Item 14 Pfennig fritags vor fische den selben.
149. Item 13 Pfennig an 1 scherf sontags vor Thome vor 11 Pfund rintfleisch, 9 Pfund uf die burg und 3 Pfund ins vorwerg.
Summa 4 mark 2 ß und 3 1/2 Pfennig.
150. Item 1 1/2 ß und 1 Pfennig Herman Kleynsmidde, virczert Heinczen von der Phorten mit dem zymmerman und sine knechte eyn nachte, als er vom Schoinberge zcuch.
Ußgift des kelners (die folgenden Posten bis Nr. 159 mit Auswahl)
151. Item 3 ß 1 Pfennig und 1 lichter vor 8 halbs wins herczogen Frydderich von Brunswig 2 molcziit vor sinen mont sonnabends und sontages nach corporis Christi.
152. Item 23 Pfennig vor 5 halbs wins Guldeomers montages noch visitacionis Marie, so der hofmeister von dem Werder mit 9 pherden ist herkomen.
153. Item 2 ß und 4 Pfennig dinstages margens und obendes vor 6 halbs wins dem gnanten Guldeomer ye das halbs 14 lichte.
154. Item 13 Pfennig Trodelbach vor 13 kruse, wurden den Behemen mit anderm geczuge ins here vor Geyßmor.
155. Item 3 margk 20 Pfennig und 2 lichte dinstages vor Jacobi Tylmannus Weczels vor 97 halbs wins, ye das halbs 13 lichte, so myn gnediger herre hie was eyn nachte.
156. Item 10 gulden 8 Pfennig ist 8 mark 4 1/2 ß und 2 Pfennig Trodelbach vor 300 und 2 halbs wins, wart gedrungken in die Laurenti, als myn gnediger her herquam und 4 nacht virbleyb.
157. Item 2 ß und 2 Pfennig Guldeomer, vor 4 halbs wins mitwuchen vor Galli, was hie der lantfoyt 2 nachte.
158. Item 1 1/2 ß und 2 Pfennig des gnanten montages obendes vor 4 halbs wins, alles gedrungken so der marschalg und hofmeister uf die cziit hie waren und tage zu Geyßmor mit den Spiegeln leysten.
159. Item 7 ß an 2 Pfennig Herman Mattenberge vor 5 fasse uß dem here vor dem Schoinberge gekauft.
160. Ußgift zu quitunge, als min gnediger herre vom Schoinberge zouch.
161. Item zcum ersten 28 geczeichter bh., ist 11 1/2 ß und 2 Pfennig, hatten virczert Heincz von der Pharten knechte mit 3 pherden.
162. Item 8 lichte ist 3 ß und 4 Pfennig des canczelers pherde 3 virczert vor hauw und stro.
163. Item 10 slechte bh. Ist 2 1/2 ß Hanse von der Than 7 perden vor hauw und stro.
164. Item 9 Pfennig Heinrichen schengwalt 4 perden vor hauw und stro.
165. Item 12 slechte bh. Ist 3 ß Wilhelm von Hune 12 pherden vor hauw und stro.
166. Item 10 geczeichte bh. Ist 4 ß nd 2 Pfennig junghern Otten von Waldegken knechte 24 perden vor hauw und stro.
167. Item 8 geczeichte beh. Ist 3 ß und 4 Pfennig Herman von Herde 4 pherden vor hauw und stro.
168. Item 10 slechte beh. Ist 2 1/2 ß Gauwen von der Than, 5 perden vor hauwe und stro.
Summa 2 1/2 mark 1 ß und 3 Pfennig.
169. Item 4 ß und 1 1/2 Pfennig des hofmeisters pherden virczert 6 hauw und stro.
170. Item 8 slechte beh. Ist 2 ß Hanse Welden 3 pherden hauw und stro.
171. Item 10 geczeichte bh. Ist 4 ß und 2 Pfennig Zcander von Doringeberg, Balthasar von Nether und Hans Apen 9 perden vor hauw und stro.
172. Item 21 Henne von Bischofferaden vor hauw und stro 4 pherden.
173. Item 6 geczeichte beh. Ist 2 1/2 ß Heinrichen von Gilse 3 pherden vor hauwe und stro.
174. Item 5 ß den Meysenbugken 12 pherden vor hauw und stro.
175. Item 3 beh. Ist 15 Pfennig Egkart von Gilse 3 perden vor hauw und stro.
176. Item 15 slechte bh. Ist 3 1/2 ß und 3 Pfennig Hanse von Eschewege und Wernher Grebin 6 pherden vor hauw und stro.
177. Item 2 ß und 1 Pfennig Everde von Boyneburg 3 pherden vor hauw und stro.
178. Item 6 geczeichte bh. Ist 2 1/2 ß Hanse von Berge 5 pherden vor hauw und stro.
179. Item 8 bh. Ist 3 ß und 4 Pfennig Reynhart von Hanstein 6 pherden vor hauw und stro.
Summa 2 1/2 mark 2 ß und 5 1/2 Pfennig.
180. Item 6 geczeichte bh. Ist 2 1/2 ß Reynharden sinem sone 3 pherde vor hauw und stro.
181. Item 2 ß und 1 Pfennig Heinrichen von Boyneburge 5 perden vor hauw und stro.
182. Item 8 geczeichte beh. Ist 3 ß und 4 Pfennig Heysen von Kerstlingerade 4 pherden vor hauw und stro.
183. Item 1 1/2 ß Asmus von Baymbach 4 perden vor hauw und stro.
184. Item 4 1/2 ß Asmus Keudel und Burghart Trotten 6 perden vor hauw und stro.
185. Ite m3 1/2 ß Heymbart von Hunoldeshusen, Heinrichen von Hunoldeshusen und Herting von Eschewege 7 perden vor hauw und stro.
186. Item 2 1/2 ß den selben vor hubslagk.
187. Item 2 ß und 4 Pfennig Herman Kennen und Tielen Stroder 3 perden 2 nacht, als sie vom Czirenberge sint herkomen.
Summa 1 1/2 mark 4 ß und 3 Pfennig.
Summa dieser vorgeschriben quitunge aller 7 mark 1 1/2 ß und 5 1/2 Pfennig.
Ußgift boddenlone.
188. Item zcum ersten 8 Pfennig Hennigk von 1 brieve gein Cassil zu tragen an myn gnedigen herren, als von des foydes wegen.
189. Item 3 Pfennig dem selben ins here vor Geyßmor zu gehin bie nachte mit eym bodden von Wulfhagen, brachte warnunge.
190. Item 3 Pfennig dem egnanten Hennig in die Petri et Pauli vor duppen und eygern zu tragen ins here.
191. Item 8 Pfennig Heincz Phiffer montages noch unser lieben frauwen tag visitacionis von 1 brieve gein Cassil an unßern gnedigen herren, als von des hofmeisters und foydes wegen.
192. Item 8 Pfennig dinstages aber gein Cassil Hanewagker von 1 brieve vor den obgnanten in der selben sache.
193. Item 8 Pfennig dem gnanten Hanewagken vor 1 brieff zcum Calenberge an ern Raven quam zcu Cassil in die Margarethe.
194. Item 8 Pfennig dem obgnanten Hanewagker dinstages vor Jacobi vor 1 brieff zu Wartberg zu tragen von wegen unsers gnedigen herren, so der hie was daselbs.
195. Item 8 Pfennig Hennig bodden von 2 lamen pherden gein Cassil zu furen ipso die ad vincula Petri.
196. Item 2 Pfennig daselbs Herman Lottredden vor 1 brieff zu tragen gein Geyßmor, quam von Cassil.
Summa 4 1/2 ß und 2 Pfennig.
197. Item 8 Pfennig Herman Lottredden vor 1 brieff zu tragen gein Cassil in die Laurenti, als unser gnediger her hie was.
198. Item 8 Pfennig Hanewagker vor 1 brieff zcum Tesenberge an Herman Spiegel dinstagees noch assumpcionis Marie quam von Cassil.
199. Item 5 Pfennig dem selben donnerstages darnoch vor 1 brieff zue Drindenburg, quam auch von Cassil.
200. Item 2 Pfennig Hanewagker vor 1 brieff gein Geyßmor zu tragen in die Bartholomei, quam von Cassil.
201. Item 10 Pfennig Hennigen von brieffen zu tragen gein Geyßmor, Drendenburg und Werder, mitwuchen noch decollacionis Joh., quamen van Cassil.
202. Item 8 Pfennig fritages darnoch dem selben vor 1 brieff zu tragen zcum Tesenberge an Hermann Spiegel von des foydes wegen.
203. Item 3 ß an 1 Pfennig Heyneman Iden, das er ging gein Paderborne und zcum Kleynberge zu lernen und zu erfaren umb hobern, was das mal virhanden im stift daselbs vor unser lieben frauwen tag nativitatis.
204. Item 8 Pfennig Herman Lottredden gein Volgmerssen busseler zu suchen, als des hofmeisters und ander knechte hie waren und riieden sulten.
Summa 7 ß .
205. Item 5 Pfennig daselbs Hennigen vor 1 brieff zu tragen zue Drendenburg an Frydderich Ußler, sult auch herkomen sin.
206. Item 4 Pfennig Herman Lottredden von 1 brieff zu tragen zue Lebenauw an Herman Kam, von des foydes wegen mitwuchen noch Mathei apostoli.
207. Item 8 Pfennig Herman Lottredden dinstages vor Michahelis vor 1 brieff zu tragen gein Cassil an myn gnedigen hern, als von wegen des foydes.
208. Item 4 Pfennig in die Michahelis Hennigen vor 1 brieff witder an Herman Kam zu Lebenauw.
209. Item 8 Pfennig dem alden Cnerken vor 1 brieff gein Cassil zu tragen an myn gnedigen hern von wege ndes foydes sonnabendes noch Michahelis.
210. Item 8 Pfennig Herman Lottredden frytages vor Francisci vor 1 brieff zu tragen gein Wartberg an Herman vom Calenberge, quam von Cassil.
211. Item 8 Pfennig Hennigen vor 1 brieff zu tragen an ern Raven vom Calenberge von wegen des foydes, montages noch Francisci.
212. Item 5 Pfennig Herman Lottredden mitwuchen darnoch vor 1 brieff zu tragen zue Drindenburg an Herman Kam, quam von Cassil.
213. Item 5 Pfennig Herman Lottredden dinstages vor Martin vor 1 brieff zu tragen zue Drindenburg, quam von Cassil.
Summa 4 1/2 ß und 1 Pfennig.
214. Item 5 Pfennig aber vor 1 brieff Hennigen zue Drendenburg zu tragen, mitwuchen vor Martin, quam auch von Cassil.
215. Item 10 Pfennig daselbs vor 1 brieff zcum Werder an Hanse von Stoghusen Herman Lottredden, quam auch von Cassil.
216. Item 5 Pfennig Henngk sonnabendes noch Martin vor 1 brieff des nachtes zu tragen zcum Czirenberge warnunge, quam auch von cassil.
217. Item 12 Pfennig Herman Lottredden vor brieffe zu tragen geyn Geyßmor und Lippoldesberge in die Barbare, quamen von Cassil.
218. Item 10 Pfennig Herman Lottredden fritages noch epiphanie domini vor 1 brieff zcum Werder, quam von Cassil.
219. Item 10 Pfennig dem selben sontages darnach witderumb mit eym brieff zum Werder witderbot.
220. Item 8 Pfennig Herman Lottreden vor 1 brieff zu tragen gein Cassil donerstages noch Invocavit von des foydes wegen.
221. Item 10 Pfennig Herman Lottredden vor 1 brieff zu tragen zum Lippoldesberge als von des foydes wegen donerstages noch Letare.
222. Item 3 Pfennig Hennigen vor 1 brieff zum Scharttenberge von des foydes wegen dinstages noch Judica.
Summa 6 ß und 1 Pfennig.
223. Item 10 Pfennig Hennigk von 1 brieff zum Werder, quam von Cassil et jussit advocatus am stillen fritag.
224. Item 5 Pfennig Hennigk vor 1 brieff zu tragen zue Drindenburg dinstages noch Jubilate, quam von Cassil.
225. Item 3 Pfennig Herman Lottredden vor 1 brieff zum Scharttenberge des selben tages, quam auch von Cassil.
226. Item 3 Pfennig donerstages noch Jubilate aber Herman Lottredden vor 1 brieff zu tragen zcum Scharttenberge von des foydes wegin.
227. Item 5 Pfennig Hennigen vor 1 brieff zu tragen zue Drindenburg, quam von Cassil, dinstages nach Cantate.
Summa 2 ß und 2 Pfennig.
Summa summarum diess vorgeschriben boddelons 2 mark und 6 Pfennig.
(Bis Nr. 255 mit Auswahl) Einczeln ußgift vor allerley.
228. Item 8 Pfennig noch Viti dem Schusseler vor 3 holczer zu drehin in die grossen bussen, als die vor Geyßmor waren.
229. Item 25 Pfennig ist 2 ß und 1 Pfennig Guldeomer vor eyn sehenen isens damitde zu machen eyn bant an myns hern grosten scherme.
230. Item 20 Pfennig Fustewalde smidde davon zu machen.
231. Item 13 1/2 ß und 3 Pfennig Hanse Bodderkers Pigkelssen und Curde Tonen vor 12 stige bant, schoube und strohs und davon mit 3 wagen zu furen den Behmen ins here vor Geißmor, ye dem wagen zu lone 4 beh.
232. Item 15 Pfennig Guldeomer vor kopperauch Jacobe Smidde zu den wunten pferden.
233. Item 5 Pfennig dem kanegisser vor dem hantfaß uf der burg zu loeden.
234. Item 5 Pfennig donerstages noch assumpcionis Marie zu Cassil dem leisterjungen zu halftergelde und vor eyn strig, damitde zu furen das selbe leisterphert.
235 Item 16 Pfennig Meczen Wulfs vor 2 par lagken und 5 segke zu nehin.
236. Item 1 1/2 ß Wernher Ditwin vor strenge und afterselen an die eselperde, und darzu vor 1 seyl an die kesehüete im vorwerg.
237. Item 3 Pfennig aber mitwuchen vor Galli dem leisterjungen zu halftergelde zu Cassil.
238. Item 4 ß und 2 Pfennig dinstages noch omnium sanctorum Trodelbach vor hundert beste strenge ins here vor den Schonberg gesant, ye den strang 1/2 Pfennig.
239. Item 1 1/2 ß mitwuchen darnoch Wernher Ditwin vor 35 strenge.
240. Item 13 1/2 Pfennig dem obgnanten Wernher donerstages vor 27 strenge, alles ins here gesant.
241. Item 5 ß und 1 1/2 Pfennig vor 6 stige strenge zu Ymmenhusen geholet und diese obgnanten strenge sint alles ins here komen.
Summa 1 mark und 4 ß.
242. Item 8 Pfennig Ditwin vor strenge und selen ins vorwerg.
243. Item 3 gulden und 1 1/2 ß ist 2 1/2 mark und 1 1/2 ß Balthasar Zcygler vor 1050 zcygel zcum Schoinberg ufs baghuß.
Ußgiftgeld vor hubslag.
244. Item 5 ß und 1 Pfennig sonnabends noch Viti herczogen Frydderich von Brunsswig und sinen dienern beslagen uf das mal, so er eyn nacht hie was, mit denen smydden berechint.
245. Item 20 beh. Ist 8 ß und 4 Pfennig Heinrichen Smidde vor dem thore vor 20 nuwe isern beslagen, als myn gnediger herre dinstags vor Jacobi eyn nacht mit den sinen hie was, und hait Jacob so berechint.
246. Item 2 ß und 1 Pfennig Heinchen Kyph vor 4 nuwe isern und 2 alde, uf das mal auch beslagen.
247. Item 15 beh. Ist 6 ß und 3 Pfennig Heinrichen Smiddes sontages noch Jacobi vor 15 nuw isern, als myn gnediger here aber mit den sinen dahie was, und hait Jacob so berechint.
248. Item 2 1/2 ß vor eyn kesselhagken zcum Schoinberge.
249. Item 34 beh. und 2 Pfennig ist 1 mark 2 ß und 4 Pfennig Gotten Wedigen und den andern smydden vor 27 nuw isern und 27 alde isern in die Laurenti, als myn gnediger her 4 nacht hie was, beslagen und darzu den schuczen, so die davor 8 tage hie waren.
Summa 3 mark 2 1/2 ß und 1 Pfennig.
250. Item 21 Pfennig Gotten Weddigen vor hubslag Hagken pherden, als der uf dem Schonberge lag.
251. Item 3 1/2 gulden und 20 Pfennig ist 3 mark und 8 Pfennig vor hubslag dem foyde beslahen 5 pherde.
252. Item 27 1/2 beh. Ist 1 mark myn 6 1/2 Pfennig dem schultheisen vor hubslag eym pherde.
253. Item 27 beh. Und 4 Pfennig ist 1 mark an 5 Pfennig dem Basseler lantknecht vor hubslag eym pherde.
254. Item Tiele Stroder 17 beh. Und 1/2 Pfennig ist 7 ß und 1 1/2 Pfennig vor hubslag.
255. Item 4 1/2 ß und 200 lattennagele und 150 degkenagel zcum Schonberge komen.
(Grebensteiner Fruchtregister 1462) 256. Item 44 hescher malder gemalen und gebagken ins here vor dem Schonberg, und auch hie einteyls mit den rietern und jungen die selben zciit verspieset.
(Lichtenau, Einnahme und Ausgaberegister 1462) 257. Ußgift an habern, alse unßer herre und auch andirs syne frunden in houffen zur Lichtenauwe und zu Cappel an habern virfuterd ist.
258. Item zum ersten des donstags unsers herren himmelffard uff den obind quam unser gnediger herre und herczoge Frederich mit 61 pherden zur Lichtenauwe, du virfuterde man abindes und morgens 9 virtel habern ane 1 lymß.
259. Item darneist in der andern wochen uff den mantag quamen die vorgnanten herren widder uß Doringen uff die borg und waren daselbs ubir nacht, du virfuterde man 9 virtel habern und 7 meczen.
260. Item darnach des donstags unses herren lichamen tag uff den abind quamen unses gnedigen herren frunde mit funffczig pherden in die stadt, alse yn darselbs bescheiden was, den virfuterde man 4 virtel habern und 6 meczen.
261. Item 28 virtel habern schigte man von Richinbach gein Cappel, alse unser gnediger herre der bischoff darselbs legen wolden.
262. Item des dinstags neist nach Petri und Pauli quamen unses gnedigen herren habegesinde und frunde mit seßcziig pherden in die stad und waren daselbs biiß uff den donstag, die virfuterden 23 virtel habern.
263. Item des fritags vor unßer lieben frauwen tage nativitatis quamen unse gnedigen herren uff die borg und waren daselbs biiß uff den dritten tag, du virfuterde man 16 virtel habern.
264. Item in der wochen nach Kyliani, des mitwochen, des donstags und des fritags mit sinen habeluden unde frunden zu Cappen mit 92 pherden, den virfuterde man die genante cziit 32 virtel habern.
265. Item in der wochen nach der domincken Reminiscere in der fasten was unser gnediger herre und sine frunde mit hundert und 23 pherden des dinstags, mitwochen biiß uff den dinstag zu Cappel, daselbs virfuterde man die cziit 30 virtel habern und 6 meczen.
Summa 150 und 2 virtel habern ane 1 meczen ane geverde.
(Gudensberg, Einnahme und Ausgaberegister 1462) 266. Item 11 ß 4 Pfennig ußgifft vor 5 halbet wincz uff unßers hern lichameß tagk, also quam derselbe juncherr Heinrich wider von deme Ryne und bleiff so die nacht zu Gudenspergk.
267. Item 1 1/2 Pfund 2 ß ußgifft Herman Mathinbergk und Heinchen Frangken, alß vor czwe birfecze, so de weder uß deme her von Gisßmer geyn Gudenspergk quamen.
268. (etwa vier Zeilen verblaßt und unleserlich) ... frunde geyn Gudenspergk mit 60 pherden, so nemelig hern Raben von deme Kallinbergk und de von der Molsporgk, alße den an deme Ryne gewest worin uff den von Ißenborgk, und blifin dii nacht o zu Gudenspergk und lyczen dor beslan uff de czit uff 61 hobyßen, so by Loczen Tollen und Hennen synen broder den smeden, und sollich yßen syn so unbereghint bliffin bii deme schultheißen Schremhanß und syn sii uff mich gnainthen Frangken zu beczallin komen von myncz gnedigen hern wegen.
Summa 5 Pfund 1 ß 4 Pfennig von dem egnanten yßen.

Sprache des Originaltextes

deutsch

Nachweise

Weitere Personen

Apen, Hans · Braunschweig-Calenberg-Göttingen, Herzöge, Friedrich · Backen, Heinrich · Bodeker, Ditmar · Bischof zu Geismar · Bischofferode, Henne von · Boyneburg, Eberhard von · Berge, Hans [I.] von dem · Boyneburg, Heinrich [IV.] von · Baumbach, Erasmus von · Casselmann · Cnerken, der alte · Kalenberg, Hermann von · Kalenberg, Rabe von · Dörnberg, Sander [II.] von · Eschwege, Johann [III.] von · Eschwege, Herting [II.] von · Frangk, Heinchen · Gilsa, Heinrich von · Gilsa, Eckhard von · Grebe, Werner · Hebenhausen, Johann von · Hastenbeck, Hube von · Heinz, Hermann · Hogbart, Jorg · Hune, Wilhelm von · Herde, Hermann von · Hanstein, Reinhard von · Hunoldshausen, Heinrich [I.] von · Henning, Bote · Hanewagker, Bote · Iden, Heinemann · Kleinschmidt, Hermann · Kremer, Hermann · Koch, Heinemann · Koch, Hans · Koch, Reinhard · Koch, Hermann, Bürger in Grebenstein · Kremer, Dietrich · Kerstlingerode, Heiso [II.] von · Keudel, Asmus · Kennen, Hermann · Kam, Herman · Lotreden, Hermann, Bote · Malsburg, Heinrich [I.] von der · Malsburg, Otto [I.] von der · Malsburg, Stephan [II.] von der · Mattenberger, Hermann · Meisenbug, die · Netra, Balthasar von · Pforten, Heinrich von der · Pfeifer, Heinz, Bote · Reinhard · Schutzberg · Schutzberg, der junge · Schutzberg, der alte · Spiegel zum Desenberg, die · Schengwalt, Heinrich · Stroder, Thiele · Spiegel zum Desenberg, Hermann [III.] · Stockhausen, Johann d.J. von · Tonen, Hans · Trodelbach · Toselschen · Tann, Hans [I.] von der · Tann, Gauwin von der · Trotten, Burkhard · Uslar, Friedrich von · Uffeln, Heinrich [II.] von · Werder, von dem, Hofmeister · Waldeck-Landau, Grafen, Otto IV. · Welden, Hans von · Ziegler, Balthasar · Wolf, Metze · Ditwin, Werner

Weitere Orte

Grebenstein · Hofgeismar · Braunschweig, Herzöge · Kassel · Lippoldsberg (Landkreis Kassel) · Gottsbüren (Landkreis Kassel) · Veckerhagen (Landkreis Kassel) · Zierenberg (Landkreis Kassel) · Wolfhagen (Landkreis Kassel) · Kalenberg (Landkreis Kassel) · Wartberg (Schwalm-Eder-Kreis) · Desenberg · Trendelburg (Landkreis Kassel) · Gieselwerder (Landkreis Kassel) · Paderborn · Volkmarsen (Landkreis Waldeck-Frankenberg) · Liebenau (Landkreis Kassel) · Schartenburg (Landkreis Kassel) · Immenhausen (Landkreis Kassel)

Sachbegriffe

Rechnungen · Proviantrechnungen · Herzöge · Butter · Reisige · Wagenpferde · Eier · Herbergen · Heu · Stroh · Schützen · Heere, Verpflegung von · Hühner · Burgen · Schultheiße · Tontöpfe · Hähne · Salz · Rindfleisch · Lebensmittellieferungen · Knechte · Fehdebriefe · Verwundete · Hofmeister · Vorwerke · Hammelfleisch · Fische · Schuhe · Gewürze · Ingwer · Pfeffer · Zucker · [Kirsper] · Safran · Krebse · Fastenspeisen · Stockfische · Schollen · Kühe · Löffel · Landvögte · Kanzler · Heringe · Schweine, fette · Ritter · Reiter · Vögte · Zwiebeln · Lauch · Marschälle · Fehden, Beilegen von · Jäger · Zimmermänner · Hufschmiede · Eisen · Näherinnen · Käsereien · Ziegel

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Gundlach, Mainzer Stiftsfehde

Original

Gundlach, Mainzer Stiftsfehde

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 11969 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/11969> (Stand: 21.10.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde