Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1384 Oktober 9

Die Stadt Kassel teilt den Verlust von städtischen Urkunden mit

Regest-Nr. 11794

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Stadt Kassel. Papier, das schadhafte Siegel auf der Rückseite aufgedrückt.
Regesten: Urkunden der Markgrafen von Meissen Abt. B 1, S. 89 f. Nr. 128.
Regest
Bürgermeister, Schöffen und Bürger gemeinlich der Stadt Kassel teilen den Land- und Markgrafen Balthasar und Wilhelm I. [von Meißen und allen anderen Fürsten, Grafen, Herren, Rittern, Knechten und Städten mit, daß die wegen ihres Vergehens gegen Landgraf Hermann II. aus der Stadt Kassel Verwiesenen widerrechtlich und ohne Wissen und Willen ihrer Mitschöffen und der gemeinen Bürgermeister aus der Stadt gemeynen brybekasten Briefe mitgenommen haben, dy^e der egnanten stad gemeynlichen waren, und bitten: daz ir sy bii uch und mit uch sich nicht lazet behelffen mit den egnanten bryben, wand sy keine macht habin und sich der nicht gebruchen soln, wand sy^e vorwert und rechtloz geleit sin und unser middeburgere nicht sin, sowie das ir sy^e darczu^e haldet, daz sy^e uch den briff widdergebin, den ir uns gegeben hattet, den sy^e uns abehendig han gemacht.
Gegebin uff sente Dyonisii tag undir unserm secret anno LXXX° IIII°.
Nachweise

Weitere Personen

Thüringen, Landgrafen, Balthasar · Meißen, Markgrafen, Wilhelm I. der Einäugige · Hessen, Landgrafen, Hermann II.

Weitere Orte

Kassel, Bürgermeister · Kassel, Schöffen

Sachbegriffe

Bürgermeister · Schöffen · Bürger · Diebstähle · Urkunden, Diebstahl von · Markgrafen · Fürsten · Grafen · Ritter · Knechte · Städte · Bürger, ausgewiesene · Urkunden, Aufbewahrungsort von

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

UB Markgrafen von Meißen 1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 11794 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/11794> (Stand: 23.10.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde