Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1354

Verpfändung einer Hälfte von Großen-Linden an Friedrich von Buseck

Regest-Nr. 1171

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Abschriften: Staatsarchiv Marburg, Kopiar 1, Nr. 145, Bl. 72v.
Regesten: Demandt, Regesten Kopiare 1, Nr. 145, S. 113.
Regest
Der Landgraf [Heinrich II.] verpfändet die andere Hälfte des Dorfes Großen-Linden an Friedrich von Buseck (Buchissecke) und seine Erben für 685 kleine Gulden unter Vorbehalt des Rechtes jederzeitiger Wiedereinlösung. - 1354."
Nachweise

Weitere Personen

Hessen, Landgrafen, Heinrich II. · Buseck, Friedrich von

Weitere Orte

Großen-Linden, Dorf

Sachbegriffe

Verpfändungen · Dörfer · Gulden, kleine · Pfandpolitik · Erben · Währungen, kleine Gulden · Gulden, kleine · Wiedereinlösungsrechte · Pfänder, Auslösen von

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Demandt, Regesten

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 1171 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/1171> (Stand: 21.09.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde