Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1363 Januar 17

Ulrich von Hanau erstreitet vor kaiserlichem Hofrichter eine Nutzgewähr

Regest-Nr. 11589

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Hanau, Urkunden Hanau, Auswärtige Beziehungen.
Stückbeschreibung: Pergament.
Siegel: Das Siegel mit Gegensiegel hängt unverletzt an.
Drucke: UB Hanau 3, S. 463 f. Nr. 418.
Regesten: Urkundenbuch der Herren von Hanau 3, S. 463 Nr. 418.
Regest
Der kaiserliche Hofrichter entbietet den Erzbischöfen von Mainz, Trier, dem Abt von Fulda [und u.a. Landgraf Heinrich von Hessen], [Ulrich von Hanau, der wegen einer Forderung von 4000 Mark Silber in Nutzgewähr der Herschaften Philipps von Falkenstein d.Ä. gesetzt sei, in diesem Besitz zu schützen].
Am gleichen Tag wird Peter von Rumpenheim von dem Hofrichter beauftragt, Herrn Ulrich in die Nutznießung der Güter einzusetzen und den Inhabern der Güter zu befehlen, daß sie ihm mit Gülten und Gütern so lange dienen, bis ihm Philipp von Falkenstein viertausend Mark Silber bezahlt habe.
Originaltext
Wir Iohans burggraffe ze Meydburg und graffe ze Hardegg, des romischen keiser Karsl, ze allen zeiten merer des reiches und kunigs ze Becheim hofrichter, sazzen ze gericht ze Mentz an unsers egenanten herren stat und enbieten den erwirdigen fursten: hern Gerlachen ertzbischof ze Mentz, hern Kunen ertzbischof ze Tryre, hern Heinrichen apt ze Fulde, hern Iohans apt ze Hersfelden den hochgeborn fursten: hertzog Ruprechten dem eltern pfalentzgraffen bey Reyn und hertzogen in Beyern, lankgraf Heinrichen lankgraffen ze Hessen und lankgraf Otten sinem sun, den edeln herren: grafen Adolffen von Nassaw, graffen Iohan von Nazzaw herren ze Merenberg, grafen Heinrichen von Nazzaw, grafen Iohan von Nazzaw herren ze Hadmar, grafen Ruprechten von Nazzaw und grafen Iohan von Nazzaw, graffen Otten seligen sun von Nazzaw, grafen Gerharten von Ditsch, grafen Wilhelmen und grafen Eberharten von Katzenelnbogen, gebrudern, grafen Diethern von Katzenelnbogen, grafen Eberharten, grafen Gerharten von Rynecke, grafen Iohan von Wertheim, grafen Gotfriden von Zigenhein, grafen Walraben, grafen Symon und grafen Heinrichen von Spanheim und grafen Heinrich von Veldentz, hern Iohan von Valkenstein herren ze Mintzenberg, frawen Elsbeten von Valkenstein und herren Philippsen von Valkenstein dem iungsten herren ze Mintzenberg, hern Conraden von Trimberg, hern Heinrichen und hern Iohan von Ysenburg herren ze Budingen, hern Cunraden von Weinsperg, hern Eberharten herren ze Epenstein, hern Gerlachen herren zu Limpurg und Fridrichen von Liesperg, allen iren amptleuten, vesten, steten, gerichten und dienern, hern Cunraden dem Schenken von Erpach, hern Cunraden und hern Eberharten Schenken von Erpach, seinen sunnen, hern Cunraden von Erpach genant Schenk Rauch und hern Heinrichen Schenken von Erpach und den gemeynern und ganerben ze Cronberg, zu Ryfenberg, ze Hatzstein, ze Bommersheym, ze Stockheym, ze Votsperg, ze Lintheym, zu Hoste, ze Husynstam und zu Rukingen und den burggreffen und burgman ze Fridberg, ze Geyenhusen und ze Redelnheym und die gemeyner ze Prumheym, ze Slicze, ze Rumrode, ze Hatzfelt und zu Terinbach und den burgern gemeinclichen der stet Mentz, Frankenfurt, Frydberg, Wetzflar und Geylenhausen unsern grus und allez gut. Wir tun euch allen und ewer ieglichen besunder kunt mit disem brief (u.s.w., mit geringen orthographischen Abweichungen wie in der vorhergehenden Nummer [UB Hanau 3, Nr .417], nur heißt es am Schluß): versigelt mit des hofgerichts anhangendem insigel.

Sprache des Originaltextes

deutsch

Nachweise

Aussteller

Magdeburg, Burggrafen, Johann

Weitere Personen

Karl IV., Kaiser · Nassau-Dillenburg, Grafen, Otto II. · Mainz, Erzbischöfe, Gerlach von Nassau · Trier, Erzbischöfe, Kuno II. von Falkenstein · Fulda, Fürstäbte, Heinrich VII. von Kranlucken · Hersfeld, Äbte, Johann II. von Elben · Pfalz, Kurfürsten, Ruprecht I., der Rote · Hessen, Landgrafen, Heinrich II. · Hessen, Landgrafen, Otto der Schütz · Nassau-Wiesbaden-Idstein, Grafen, Adolf I. · Nassau-Weilburg-Saarbrücken, Grafen, Johann I. · Nassau-Beilstein, Grafen, Heinrich I. · Nassau-Dillenburg, Grafen, Johann I. · Nassau-Sonnenberg, Grafen, Ruprecht VII. · Nassau-Hadamar, Grafen, Johann · Diez, Grafen, Gerhard VII. · Katzenelnbogen, Grafen, Dieter VIII. · Katzenelnbogen, Grafen, Eberhard III. · Rheineck, Grafen, Gerhard · Wertheim, Grafen, Johann [I.] · Ziegenhain, Grafen, Gottfried VII. · Sponheim-Kastellaun, Grafen, Walram · Sponheim-Kreuznach, Grafen, Simon III. · Sponheim-Bolanden, Grafen, Heinrich · Veldenz-Geroldseck, Grafen, Heinrich II. · Falkenstein, Johann von · Falkenstein, Elisabeth von · Falkenstein, Philipp [IV.] · Trimberg, Konrad von · Isenburg-Büdingen, Grafen, Heinrich I. · Isenburg-Büdingen, Grafen, Johann II. · Weinsberg, Konrad [I.] von · Eppstein, Herren, Eberhard I. · Limburg, Gerlach [III.] von · Lißberg, Friedrich [I.] von · Schenk zu Erbach-Erbach, Konrad III. · Schenk zu Erbach, Konrad IV. · Schenk von Erbach, Heinrich · Schenk zu Erbach-Erbach, Konrad V. · Schenk zu Erbach-Erbach, Eberhard VIII. · Falkenstein, Philipp [III.] von

Weitere Orte

Mainz, Erzbischöfe · Trier, Erzbischöfe · Fulda, Äbte · Hersfeld, Äbte · Pfalz, Kurfürsten · Bayern, Herzöge · Nassau, Grafen · Merenberg, Herren · Hadamar, Herren · Katzenelnbogen, Grafen · Ziegenhain, Grafen · Münzenberg, Herren · Büdingen, Herren · Kronberg · Reifenberg · Hattstein · Bommersheim · Stockheim · Votsperg · Lindheim · Höchst · Heusenstamm · Rückingen · Friedberg · Gelnhausen · Rödelnheim · Prumheym · Schlitz · Romrod · Hatzfeld · Terinbach · Mainz · Frankfurt · Wetzlar

Sachbegriffe

Hofrichter · Hofgerichte · Kaiser · Äbte · Erzbischöfe · Schulden · Darlehen, Sicherheit für · Grafen · Gerichte · Amtleute · Burgmannen · Bürger · Burgen

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

UB Hanau 3

Original

UB Hanau 3

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 11589 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/11589> (Stand: 03.07.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde