Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1398 Oktober 23

Weistum über die Steuerpflicht eines Grundstückes

Regest-Nr. 11527

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Deutschorden. Pergament, Siegel abgefallen.
Drucke: Wyss, Urkundenbuch der Deutschordens-Ballei 3, Neudruck, S. 230 f. Nr. 1282.
Regest
Hans Bruwer, Schultheiß in Felsberg stellt fest, daß er in einer Sache zwischen dem Komtur des Deutschen Ordens zu Marburg und einem Pfarrer in Felsberg folgenden Entscheid getroffen hat: Das Land des Gerlach Linkeden ist schoßpflichtig, davon muß ein Pfarrer von Felsberg ein Pfund Hessischer Pfennige jährlich an Lichtmess geben und an Martini vier Schillinge. Die Steuer geht an den Landgrafen, sie darf von ihm nicht erhöht werden, auch wenn er es für andere Landstücke in Felsberg tut.
Siegel: Stadtsiegel, ausgestellt durch den Bürgermeister Rüdiger und den Schöffen Hans Becker, Kurt Schufeler, Kurt Schäfer, Kurt Gebeln und der gemeynen stat Felsberg.
Datum anno domini m°.ccc°.xcviii°, ipso die Severini confessoris.
Originaltext
Kunt sy, also als Hans Bruwer schultheycze czu Felsberg unsis gnedigen junchern lantgrebin czu Hessin und ouch me fromer lude czuschen den erbern herren deme ... kummerture des Dutschen ordins czu Marpurg und wer eyn pherner czu Felsberg es der vorgenanten herren und czuschen uns geteydinget hat als von des landis weyn Gerlach Linkeden, daz schozhaftig es, von dem vorbenantin lande sal eyn phernere wer dy were eyn phunt Hescher phennige gebin alle jar uff purificatio daz geheytzen es lichtmesse und vir schillinge uff Martini, daz es rodegelt und gefellit unsern gnedigen junchern, dy daz uff hebit, addir weme he daz befelet. Wer ez sache, dy hube addir gude, dy vor Felsberg legin, gehohet wordin myt bede, myt geschozze, wy se gehohet, so solde y dit vorgeschrebin lant in dissim rechte und gelde blyben, dan en solde des nicht me steygern. Und gebin en des dissin brip undir unsir stat ingesigel. Von uns Rudiger borgermeister, Hans Beckir, Curd Schufeler, Curd Schefir, Curd Gebeln schepphin und der gemeynen stat czu Felsberg, an geverde.
Datum anno domini m°.ccc°.xcviii°., ipso die Severini confessoris.

Sprache des Originaltextes

deutsch

Nachweise

Weitere Personen

Brauer, Hans · Hessen, Landgrafen · Linkede, Gerlach · Rüdiger, Bürgermeister in Felsberg · Becker, Hans, Schöffe in Felsberg · Schufeler, Kurt, Schöffe in Felsberg · Schäfer, Kurt, Schöffe in Felsberg · Gebeln, Kurt, Schöffe in Felsberg

Weitere Orte

Felsberg, Schultheißen · Felsberg, Bürgermeister · Felsberg, Schöffen · Marburg, Deutscher Orden · Felsberg, Pfarrer

Sachbegriffe

Schultheiße · Deutscher Orden · Komture · Steuern · Pfarrer · Bürgermeister · Steuerpflichten, Streit um · Schöffen · Steuern, Erhöhen von · Währungen, Hessische Pfennige

Textgrundlage

Regest

SH

Stückangaben

Wyss, UB Deutscher Orden 3

Original

Wyss, UB Deutscher Orden 3

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 11527 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/11527> (Stand: 04.06.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde