Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1356 nach Juli 15

Brief Gottfrieds von Stockhausen an den Abt von Fulda wegen Landgraf Otto

Regest-Nr. 10914

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Entwurf: Stadtarchiv Frankfurt, Reichssachen, Nachträge 10-2. Papier.
Drucke: UB Hanau 3, S. 197 f. Nr. 179; Urkundenregesten des Hofgerichts 7, S. 101 f. Nr. 153.
Regest
Ritter Gottfried von Stockheim, an des Wetterauer Landvogts Statt am Landgericht (des Wetterauer Landfriedens) sitzend, an Abt Heinrich von Fulda: Der Adressat hatte sich in einem Brief an den Wetterauer Landvogt Ulrich Herrn von Hanau sowie an die vier Reichsstädte in der Wetterau, namentlich Frankfurt, Friedberg, Wetzlar und Gelnhausen über den Landgrafen Otto von Hessen und über die Ritter und Edelknechte (Heinrich von Elkershausen, Gottfried von Hatzfeld, Johann von Dernbach, Kraft von Hohenfels, Wigand von Erfurtshausen, Giselbrecht, Eckart und Eberhard gen. Riedesel) beklagt. Daraufhin hatte er (Gottfried) zusammen mit den vier Städten an Landgraf Otto und die gen. Ritter und Edelknechte geschrieben. Daraufhin haben Landgraf Otto, Ritter Johann von Dernbach und Wigand von Erfursthausen jeweils in einem offenen Schreiben geantwortet, wie sich aus den beigefügten Abschriften ergibt. Die anderen haben mit dem gegenwärtigen Boten geantwortet, den auch der Adressat anhören soll. Der Adressat möge wissen, daß er (Gottfried) dazu verhelfen will, daß die Sache gütlich und freundlich beigelegt wird.
Originaltext
Dem erwirdigen fursten, myme liben gnedigen herren, herren Heinriche von gots gnaden apt zu^e Fülde enbiten ich Godfrid von Stockheim ritter, der da sitzet zu^e lantgerichte an des lantfaudes stad zu^e Wetreiben, mynen willigen dinst bereid mit allem vlizse. Lyber gnediger herre, alse ir lest uwir fründe mit uwern uffen bryffen, die da stünden geschrebin dem edeln, myme lybin gnedigen herren, herren Ulriche herren zů Haynowe, lantfaut zů Wetreiben und den vyer steden des richs zů Wetreiben, mit namen Frankenford, Friedeberg, Wetslar und Geilnhausen, santet und un denselbin bryffen stet geschrebin, wy das ir uch beclagit, von dem hochgeborn fürsten, iüngherren Otten lantgraffen zů Hessen und von strengen rittern und von den vesten knechten mit namen et cetera, des santen ich Godefrid der vorgenante und die rete der vorgenanten des richs stede mit mir under myme ingesigel zu dem vorgenanten fürsten, iüngherren Otten und zü den vorgenanten rittern une knechten. Des hat iungherre Otte und her Iohan von Dernbach ritter und Wygand von Erfirshusen ir yglicher eynen uffen bryffe widder geschrebin, alse die uzschrifft ire bryffe sagen, die ich uch in dysem bryffe senden beslozsen. So hant die andern geantwurtit dysem geinwurtigen boten, den ich mit den vorgenanten steden zü in gesant hatten, alse ir von demselbin boten wale süllit horin, und sal uwir gnade wizsen, kunde ich darzü nütze gesin, das sich zü gutlichen und fruntlichen dingen dreffe, darzü were ich gerne geneyget.

Sprache des Originaltextes

deutsch

Nachweise

Weitere Personen

Stockheim, Gottfried von · Fulda, Fürstäbte, Heinrich VII. von Kranlucken · Hanau, Herren, Ulrich III. · Hessen, Landgrafen, Otto der Schütz · Elkershausen, Heinrich [I.] von · Hatzfeld, Gottfried [II.] von · Dernbach, Johann [III.] von · Hohenfels, Kraft [I.] von · Erfurtshausen, Wigand von · Riedesel, Gilbrecht [I.] · Riedesel, Eckhard [II.] · Riedesel, Eberhard [I.]

Weitere Orte

Wetterau, Landvögte · Wetterau, Landgericht · Wetterau, Landfriede · Fulda, Fürstäbte · Frankfurt · Wetzlar · Friedberg · Gelnhausen

Sachbegriffe

Ritter · Landgerichte · Landfriede, Wetterauer · Landvögte · Äbte · Reichsstädte · Fehden · Streitigkeiten, Vermitteln in · Boten · Edelknechte

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Urkundenregesten Königs- und Hofgericht 7

Original

UB Hanau 3

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 10914 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/10914> (Stand: 11.12.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde