Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1346 August 1

Geleit für den Landgrafen nach Gelnhausen durch den Mainzer Erzbischof

Regest-Nr. 1087

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Hauptstaatsarchiv München, Mainz Erzstift, fasc. 89, Nr. 256, abhängendes Siegel abgefallen.
Drucke: Würdtwein, Subsidia diplomatica 6, S. 231, Nr. 65 (siehe Würdtwein, Nova subsidia 5 praef. 69 Nr. 74.)
Regesten: Scriba, Regesten Urkunden Hessen 4, 4 S. 26 Nr. 5537 (irrig zum 19. April); Regesten der Erzbischöfe von Mainz 1,2, Nr. 5483, S. 538
Regest
Eltville. - Erzbischof Heinrich [von Mainz] gewährt dem Landgrafen Heinrich [II.] zu Hessen und seinem Gefolge gemäß kaiserlicher Briefe, der den Landgrafen nach Gelnhausen beruft, freies Geleit. - D. geb. ist zůEltevil uff sante Petirs tag ad vincula 1346.
Nachweise

Weitere Personen

Mainz, Erzbischöfe, Heinrich III. von Virneburg · Hessen, Landgrafen, Heinrich II. · Karl IV., Kaiser

Weitere Orte

Eltville · Gelnhausen

Sachbegriffe

Geleit · Geleitsgewährung · Geleitsbriefe, kaiserliche · Erzbischöfe · Gefolge

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Reg. Erzb. Mainz

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 1087 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/1087> (Stand: 11.08.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde