Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1350 März 21

Einigung zwischen den Landgrafen von Thüringen mit den Grafen von Hohnstein

Regest-Nr. 10836

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Abschriften: Hauptstaatsarchiv Weimar, F 10.
Regesten: Regesten der Erzbischöfe von Mainz 1,2, S. 607 Nr. 5829.
Regest
Gotha. - Friedrich und Balthasar, Landgrafen von Thüringen, Markgrafen zu Meißen und im Osterlande und zu Landsberg, Grafen zu Orlamünde, Herren von Pleißen, einigen sich mit den Grafen Heinrich von Hohnstein (Hon-), dem Sondershausen gehört, Heinrich und Gunther von Schwarzburg, denen Arnstadt (-stete) ist, (uns l. Oheimen und Getreuen), über 170 Mark lötiges Silber, die sie ihnen (uns) von ihrer Hauptmannschaft und Diensten vor (Langen-)Salza gegen Herren und auf dem Eichsfeld gegen den Mentzischen und redlich berechnet haben.
D. geg. ist zu Gotha 1350 an dem Palmtage.
Nachweise

Weitere Personen

Meißen, Markgrafen, Friedrich III. der Strenge · Thüringen, Landgrafen, Balthasar · Hohnstein, Grafen, Heinrich [III.] · Schwarzburg-Blankenburg, Grafen, Heinrich XII. · Schwarzburg, Grafen, Günther XXV.

Weitere Orte

Gotha · Thüringen, Landgrafen · Meißen, Markgrafen · Osterlande, Markgrafen · Landsberg, Markgrafen · Orlamünde, Grafen · Pleißen, Herren · Hohnstein, Grafen · Sondershausen · Arnstadt (Ilmkreis/Thüringen) · Langen-Salza · Mainz · Eichsfeld

Sachbegriffe

Markgrafen · Grafen · Einungen · Silber, lötiges · Schadensersatzleistungen · Dienste

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Reg. Erzb. Mainz 1.2

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 10836 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/10836> (Stand: 14.06.2021)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde