Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1349 August 16

Versprechungen Erzbischof Gerlachs von Mainz an die von Salza

Regest-Nr. 10833

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Abschriften: Hauptstaatsarchiv München, Mainz, Domkapitel fasc. 97 Nr. 126. Papier, Kopialbuch 14. Jahrhundert; Staatsarchiv Würzburg, Ingrossaturbuch 4, f. 14; Staatsarchiv Würzburg, Ingrossaturbuch 3, f. 14'.
Regesten: Regesten der Erzbischöfe von Mainz 1,2, S. 692 f. Nr. 6303.
Regest
Erzbischof Gerlach verspricht dem Edlen Johann und Fritz, Brüdern von Salza (-tzau), als Entgeld für ihre Dienste und Öffnung der Burg zu Wächtersbach (Wechterspach) zur Bezahlung der Schuld des Stiftes an sie zu verhelfen, sie zu schätzen und in der Sühne mit seinen Widersachern aufzunehmen (1).
1349 dominica prox. post Assumpcionis b. M. V.
(1) Waz auch von unsertwegen von kuchenspise in d... Schloß kommt u. waz lude gefangen werdent, daz nit edel lude oder paffen sint, die danne d. hus inne haltent, sollent das drittel davon nehmen.
Nachweise

Weitere Personen

Mainz, Erzbischöfe, Gerlach von Nassau · Salza, Johann von · Salza, Fritz von

Weitere Orte

Wächtersbach, Burg · Mainz, Erzbischöfe

Sachbegriffe

Öffnungsrechte · Edle · Erzbischöfe · Brüder · Verwandte · Öffnungsrechte, Kauf von · Burgen · Schulden · Stifte

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Reg. Erzb. Mainz 1.2

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 10833 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/10833> (Stand: 22.11.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde