Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1496 Juli 8

Hartmann Unruhe übergibt den Antonitern in Grünberg seine Hofstatt

Regest-Nr. 10421

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Darmstadt, A 3 Grünberg, Antoniter, 65. Pergament, Rückvermerk u.a. (2. Hälfte 16. Jahrhundert): iam est domus pileatorum, dat annuatim 1 fl, 2 Rundsiegel anhängend, grünes Wachs in naturfarbener Schüssel. 1. Des Tilmann, beschädigt; 2. Des Hartmann, 2,5 cm, im Schild Hausmarke, begleitet von drei Sternen, Umschrift: S' hartmann unruwe.
Regesten: Murhardtsche Landesbibliothek Kassel, 2° Ms. Hass. 176, 48 (1581), mit Hinweis auf den Rückvermerk der Urkunde, daß das Haus nunmehr die Hutmacher innehaben und davon jährlich 1 Gulden Zins geben; Staatsarchiv Marburg, R 26, Bl. 35v (18. Jahrhundert); Eckhardt, Die oberhessischen Klöster 3, 1, S. 482 Nr. 674.
Regest
Hartmann Unruhe (Hartmannus Unruwe), Bürger zu Grünberg (Grůnen-), und seine Ehefrau Else vertauschen (verbůetenn) dem "würdigen Herrn" Jakob Ebelsone, Präzeptor des Hauses St. Antonii zu Grünberg (Grunen-), dessen Brüdern, ihren Nachfolgern und dem gen. Haus erblich ihre Hofstatt mit "Begriff" und Zubehör "allernächst" über dem Marstall unter Tielhenchens Haus (zu Grünberg), die jährlich 2 1/2 Heller Frankfurter Währung zu Bodenzins ihrem gnädigen Herrn (dem Landgrafen) zu Hessen in dessen Renthof ebd. zu Grünberg gibt und sonst niemandem zinshaftig ist, gegen einen jährlichen Zins von 1 Gulden, welchen sie für ewig den Gen. aus ihrer Behausung (zu Grünberg) neben Peter Zimmermanns (Zcymmermans) Haus (und) an Tielhenchens Behausung, mit der sie unter einem Dach geteilt ist, zu zahlen verpflichtet gewesen waren. Sie entäußern sich der Hofstatt, übergeben sie, verzichten auf Rechtsbehelfe und versprechen, alle Punkte einzuhalten. Dafür brauchen sie den Zins nach Wortlaut eines ihnen übergebenen Reversbriefes bzw. (einer) Quittung (quitantzen) in Zukunft nicht mehr zu bezahlen.
Siegler: der "ehrsame" Tilmann von Sassen (Sassenn), Schöffe zu Grünberg, ihr "Schwager", und der Aussteller Hartmann.
Datum a.d. 1496, ipso die sancti Kiliani et sociorum eius martirum.
Nachweise

Weitere Personen

Unruhe, Hartmann · Unruhe, Else, Frau des Hartmann · Ebelson, Jakob, Präzeptor der Antoniter in Grünberg · Ebelson, Jakob, Präzeptor der Antoniter in Grünberg · Tielhennchen · Hessen, Landgrafen · Zimmermann, Peter [I.] · Sassen, Thielmann [II.] von

Weitere Orte

Grünberg, Bürger · Grünberg, Antoniter · Frankfurt, Währung · Grünberg, Hausbesitzer · Grünberg, Renthof · Grünberg, Schöffen · Grünberg, Hofstatt über dem Marstall

Sachbegriffe

Bürger · Ehefrauen · Präzeptoren · Hausbesitzer · Marställe · Währungen, Frankfurter · Zinsen, für Grund und Boden · Renthöfe · Häuser, geteilte · Rechtsbehelfe, Verzicht auf · Reversbriefe · Quittungen · Schöffen

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Eckhardt, Klosterarchive 7

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 10421 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/10421> (Stand: 01.04.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde