Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1391 März 9

Ablösung von Burglehnsgeldern der Ritter von Rolshausen

Regest-Nr. 1038

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Quittungen. Papier, mit den beiden unten aufgedrücktem Siegeln.
Regesten: Demandt, Schriftgut 1, Nr. 362, S. 257/259.
Regest
Heinrich von Rolshausen, Ritter, bekundet, daß der + Landgraf Heinrich seinem + Vater 6 Mark Pfennige Marburger Währung aus Ebsdorf als Burglehen verschrieben hat, von denen 3 an ihn (den Aussteller) und die anderen 3 an seines Bruders Kinder gefallen sind. Landgraf Hermann hat nunmehr diese 3 Mark mit 30 Mark der gen. Währung abgelöst, so daß die alte Verschreibung nurmehr für die 3 Mark, die den Kindern seines Bruders gehören, gültig ist.
Siegel des Aussteller, der zusammen mit seinem zustimmenden Sohne Henne siegelt.
1391 uff den nehisten donretag vor Judica.
Nachweise

Weitere Personen

Rolshausen, Heinrich [I.] von · Hessen, Landgrafen, Heinrich II. · Hessen, Landgrafen, Hermann II. · Rolshausen, Henne [II.] von

Weitere Orte

Ebsdorf · Marburg, Währung

Sachbegriffe

Quittungen · Burglehen · Ritter · Währungen, Marburger · Lehen, Ablösen von · Verschreibungen

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Demandt, Schriftgut

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 1038 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/1038> (Stand: 24.11.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde