Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Misstöne zwischen den Oppositionsparteien, 1. November 1954

Die hessische CDU äußert ihr Missfallen über die Ausfälle der FDP gegen die Union. Ihr Vorsitzender Dr. Wilhelm Fay (1911–1980) erklärt:

Die Häufigkeit und Heftigkeit der Angriffe Dr. Dehlers gegen die CDU, den konfessionellen Frieden und die Europapolitik des Bundeskanzlers Dr. Adenauer zwingen mich, mein Schweigen zu brechen. Alle Freunde, die sich nach dem 28. November ein anderes und besseres Land Hessen erhoffen, bedauern die Worte Dr. Dehlers, die die verbriefte Zusammenarbeit der hessischen Oppositionsparteien stören können. Das Verhalten Dr. Dehlers im hessischen Raum wird für mich und meine Freunde Veranlassung sein, seinen Ausführungen entgegenzutreten, aber im übrigen uns streng an das Abkommen über die Wahlkampfführung zu halten.

Zuvor hatte sich Dr. Thomas Dehler (1897–1967) in Lampertheim gegen Sozialismus und Konfessionalismus ausgesprochen und bezweifelt, dass politisches Handeln von der Konfession geleitet werden könne. Zudem hätten die katholische Kirche und der Katholizismus seit 1945 erheblich an Einfluss in Europa verloren. Der CDU unterstellte er, dass die Partei zwiegespalten sei, da diese auf der einen Seite die Gewerkschaften im Blocke habe, auf der anderen aber den Wettbewerb fordere. Nur die FDP könne, da sie weder religiös noch sozialistisch geprägt sei, frei die Politik gestalten.
(OV)

Belege
Empfohlene Zitierweise
„Misstöne zwischen den Oppositionsparteien, 1. November 1954“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/5173> (Stand: 20.5.2019)
Ereignisse im Oktober 1954 | November 1954 | Dezember 1954
Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde