Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Umbildung der Landesregierung durch Ministerpräsident Georg August Zinn, 16. September 1964

Mit der Umbildung der SPD-geführten Landesregierung mit Georg August Zinn (1901–1976) an der Spitze, übernehmen die beiden SPD-Mitglieder Albert Osswald (1919–1996) für den Bereich Finanzen und Rudi Arndt (1927–2004) im Ressort Wirtschaft und Verkehr die ministeriellen Aufgaben. Osswald wird damit an Stelle des nun mit Vorwürfen, die aus seiner Zeit als Kasseler Oberbürgermeister herrühren, konfrontierten und für das Amt des Finanzministers vorgesehenen Lauritz Lauritzen (1910–1980) und in Nachfolge des scheidenden Finanzministers Wilhelm Conrad mit dem Ministeramt betraut.1
(FW)


  1. Vgl. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 7.9.1964, S. 5: Hessens SPD beschäftigt sich mit dem Fall Lauritzen.
Belege
Weiterführende Informationen
Empfohlene Zitierweise
„Umbildung der Landesregierung durch Ministerpräsident Georg August Zinn, 16. September 1964“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/2791> (Stand: 16.9.2021)
Ereignisse im August 1964 | September 1964 | Oktober 1964
Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde