Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Eröffnung des 38. Kommunallandtages des Regierungsbezirkes Wiesbaden, 12. April 1904

In Wiesbaden wird um 12 Uhr im Saal der Königlichen Regierung der 38. Kommunallandtag des Regierungsbezirks Wiesbaden durch eine Ansprache des stellvertretenden Königlichen Landtagskommissars, dem Regierungspräsidenten Wilhelm Hengstenberg (1853–1927) eröffnet:

Geehrte Herren!
Nachdem Seine Majestät der Kaiser und König die Einberufung des Kommunallandtages des Regierungsbezirkes Wiesbaden auf den heutigen Tag zu genehmigen geruht haben, gereicht es mir zur Ehre, Sie namens der Staatsregierung beim Beginn Ihrer Tagung zu begrüßen und willkommen zu heißen. Seitens der Staatsregierung werden dem Kommunal-Landtage in diesem Jahre keine Vorlagen unterbreitet werden, dagegen harren Ihrer sachkundigen Prüfung und Beschlußfassung eine große Anzahl von Anträgen und Vorlagen Ihres Landesausschusses. Aus dem Ihnen erstatteten Bericht des Landesausschusses über die Ergebnisse der Verwaltung seit dem 1. April 1902 werden Sie mit Befriedigung von der vielseitigen Tätigkeit Kenntnis nehmen, die während dieses Zeitraumes auf den der Fürsorge der Bezirksverwaltung anvertrauten Gebieten der Volkswirtschaft und Wohlfahrtspflege entfaltet worden ist. Der neue Haushalts-Voranschlag erbittet von Ihnen die Mittel, welche erforderlich sind, um eine erspießliche wirtschaftliche Weiterentwicklung des Bezirks auch im laufenden Jahre zu gewährleisten. Von besonderer Bedeutung wird Ihre Entschließung über die weitere Ausgestaltung der dem Bezirksverband gesetzlich obliegenden Fürsorge für die Geisteskranken sein, deren Unterbringung ungeachtet der bereits beschlossenen Erweiterungsbauten in Weilmünster das Bedürfnis nach Errichtung einer dritten Irrenanstalt hervortreten läßt und damit weitere finanzielle Aufwendungen von erheblicher Höhe unabweisbar macht. Der Ihnen vorgelegte Haushalts-Voranschlag sieht bereits in Berücksichtigung der dem Fonds für außerordentliche Hochbauten zuzuführende erhöhten Mittel, verbunden mit den durch die Fürsorgeerziehung und die Landarmenverwaltung, sowie die Zuschüsse zu den Kosten des Grunderwerbs für neue Eisenbahn-Verbindungen bedingten Mehraufwendungen für das laufende Jahr die Erhöhung der Bezirkssteuern auf 5 Prozent vor, deren Bewilligung, sofern nicht wichtige Zweige der Verwaltung, insbesondere auf dem Gebiete des Verkehrswesens, in ihrer Weiterförderung Einbuße erleiden sollen, nicht zu umgehen sein wird. Die Ihnen in den kommenden Tagen obliegenden Aufgaben werden Ihr Interesse und Ihre Arbeitsfreudigkeit in hohem Maße in Anspruch nehmen. Mit dem lebhaften Wunsche, daß Ihre dem Wohle des Bezirks gewidmete Tätigkeit diesem zum Nutzen und Segen gereichen möge, erkläre ich auf Allerhöchsten Befehl den 38. Kommunal-Landtag des Regierungsbezirkes Wiesbaden für eröffnet.
1

Als Alterspräsident der Versammlung wirkt der 83-jährige Geheime Justizrat Hilf aus Limburg. Ihm zur Seite stehen als Schriftführer die beiden jüngsten Mitglieder des diesjährigen Kommunallandtages, der 39-jährige Aufsichtsrat Dr. Gustav von Brüning aus Höchst am Main und der 35-jährige Oberbürgermeister von Bad Homburg Dr. Ernst Ritter von Marx. Zum Vorsitzenden des Kommunallandtages wird in derselben Sitzung erneut Dr. Adolf Humser aus Frankfurt am Main gewählt, zu dessen Stellvertreter Dr. Karl von Ibell aus Wiesbaden. Dr. Karl Flesch aus Frankfurt am Main und Rudolf Vogt aus Biebrich werden als Schriftführer gewählt.2

Der 38. Kommunallandtag des Regierungsbezirks Wiesbaden wird in insgesamt vier öffentlichen Sitzungen bis zum 21. April 1904 tagen.

Zusammensetzung des 38. Kommunallandtages

Achenbach, Heinrich von (1863–1933; Landrat; Höchst am Main; Kreis Höchst)
Alberti, Dr. Alexander (1855–1929; Justizrat; Wiesbaden; Kreis Wiesbaden-Stadt)
Beckmann, Dr. jur. August (1852–1914; Landrat; Usingen; Kreis Usingen)
Berg, Ferdinand (1852–1924; Landrat; St. Goarshausen; Kreis St. Goarshausen)
Brüning, Dr. Gustav von (1864–1913; Mitglied des Aufsichtsrates der Farbwerke vormals Meister, Lucius & Brüning; Höchst am Main; Kreis Höchst)
Büchting, Robert (1861–1925; Landrat; Marienberg; Oberwesterwaldkreis)
Duderstadt, Max (1861–1918; Landrat; Diez; Unterlahnkreis)
Eck, Adolf von (1860–1923; Stadtverordneter, Rechtsanwalt; Wiesbaden; Kreis Wiesbaden-Stadt)
Eichmann, Heinrich (1832–1920; Bürgermeister; Hundsangen; Kreis Westerburg)
Epstein, Christian (1834–1918; Bürgermeister; Nassau; Unterlahnkreis)
Faust, Adam II. (1840–1908; Landwirt; Hofheim im Taunus; Kreis Höchst)
Fink, Philipp (1831–1913; Landwirt; Weyer; Oberlahnkreis)
Flesch, Dr. Karl (1853–1915; Stadtrat; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main-Stadt)
Friedleben, Dr. Fritz (1853–1920; Justizrat; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main-Stadt)
Funck, Karl (1852–1918; Kaufmann; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main-Stadt)
Geiger, Dr. jur. Berthold (1847–1919; Justizrat; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main-Stadt)
Groos, Philipp August (1845–1919; Bürgermeister; Offenbach; Dillkreis)
Grün, Carl (1851–1916; Grubenbesitzer; Dillenburg; Dillkreis)
Hartherz, Emanuel (1842–1915; Stadtverordneter und Bildhauer; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main-Stadt)
Hartmann, Wilhelm (1848–1913; Bürgermeister; Hadamar; Kreis Limburg)
Heimburg, Fritz von (1859–1935; Landrat; Biedenkopf; Kreis Biedenkopf)
Helff, Dr. Albert (1861–1945; Rechtsanwalt, Geheimer Rat; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main-Stadt)
Hengsberger, Dr. Adalbert (1853–1923; Stadtrat; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main-Stadt)
Herber, Franz (1846–1918; Gutsbesitzer; Eltville; Rheingaukreis)
Hertzberg, Günther von (1855–1937; Landrat; Wiesbaden; Kreis Wiesbaden-Land)
Hesse, Hubert (1826–1908; Kommerzienrat; Heddernheim; Kreis Frankfurt am Main-Land)
Heussenstamm, Dr. jur. Karl (1835–1913; Bürgermeister a.D.; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main-Stadt)
Hilf, Hubert (1820–1909; Geheimer Justizrat; Limburg; Kreis Limburg)
Himmerich, Franz (1849–1934; Kassierer; Herschbach; Unterwesterwaldkreis)
Höchst, Georg (1838–1908; Landwirt; Oberbrechen; Kreis Limburg)
Holdheim, Dr. jur. Paul (1847–1904; Justizrat; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main-Stadt)
Hummel, Hermann Joseph (1834–1921; Kommerzienrat; Hochheim; Kreis Wiesbaden-Land)
Humser, Dr. Gustav (1836–1918; Justizrat; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main-Stadt)
Ibell, Dr. jur. Karl von (1847–1924; Oberbürgermeister; Wiesbaden; Kreis Wiesbaden-Land)
Jamin, Georg (1825–1909; Bürgermeister; Cronberg; Obertaunuskreis)
Köller, Lebrecht von (1861–1933; Landrat; Langenschwalbach; Untertaunuskreis)
Körner, Karl (1832–1914; Bürgermeister; Wehen; Untertaunuskreis)
Kröck, Wilhelm († 1914; Bürgermeister; Bettendorf; Kreis St. Goarshausen)
Lex, Adolf (geb. 1862; Landrat; Weilburg; Oberlahnkreis)
Marx, Dr. Ernst von (1869–1944; Oberbürgermeister; Homburg vor der Höhe; Obertaunuskreis)
Mergler, Wilhelm (1835–1909; Apotheker; Hachenburg; Oberwesterwaldkreis)
Metzler, Albert von (1839–1918; Stadtrat und Bankier; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main-Stadt)
Raabe, Johann Conrad (1828–1905; Bürgermeister; Rennertehausen; Kreis Biedenkopf)
Remy, Friedrich (1823–1906; Rentner; Selters; Unterwesterwaldkreis)
Sauerwein, Karl (1845–1916; Privatier; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main-Stadt)
Schmidt, Dr. Adolf (1858–1912; Landrat; Montabaur; Unterwesterwaldkreis)
Schneider, Karl II. (1873–1946; Bürgermeister; Steinfischbach; Kreis Usingen)
Schön, Karl (1847–1934; Bürgermeister; Netzbach; Unterlahnkreis)
Seidel, Philipp August (1837–1907; Stadtrat; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main-Stadt)
Strubberg, Friedrich (1836–1904; Bürgermeister; Rödelheim; Kreis Frankfurt am Main-Land)
Sturm, Eduard (1845–1920; Weinhändler; Rüdesheim; Rheingaukreis)
Theis, Adolf (1842–1924; Kaufmann; Gladenbach; Kreis Biedenkopf)
Varrentrapp, Dr. jur. Adolf (1844–1916; Bürgermeister, Geheimer Regierungsrat; Frankfurt am Main; Kreis Frankfurt am Main-Stadt)
Vogt, Rudolf (1856–1926; Bürgermeister; Biebrich; Kreis Wiesbaden-Land)
Weil, Heinrich (1834–1907; Stadtrat; Wiesbaden; Kreis Wiesbaden-Stadt)
Wollweber, Georg († 1917/18; Rentner; Rennerod; Kreis Westerburg)
Wussow, Waldemar von (1865–1938; Landrat; Dillenburg; Dillkreis)
(LV)


  1. Verhandlungen des 38. Kommunallandtags des Regierungsbezirks Wiesbaden vom 12. bis 21. April 1904, Wiesbaden [1904], S. 3.
  2. Ebd., S. 4.
Belege
Empfohlene Zitierweise
„Eröffnung des 38. Kommunallandtages des Regierungsbezirkes Wiesbaden, 12. April 1904“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/5414> (Stand: 2.10.2019)
Ereignisse im März 1904 | April 1904 | Mai 1904
Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde