Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Amerikaner planen die Schaffung zweier hessischer Länder, 24. Juni 1945

Die US-Militärregierung ignoriert die von hessischer Seite vorgetragenen »Groß-Hessen-Pläne« und verfügt zunächst die Schaffung zweier hessischer Länder: Hessen-Nassau und Hessen(-Darmstadt). Die Regierungssitze sollen Marburg beziehungsweise Darmstadt sein. Zuvor hatten sich Amerikaner und Franzosen auf den gemeinsamen Grenzverlauf ihrer Besatzungszonen geeinigt. Hiermit wird zugleich die spätere Grenze zwischen den Ländern Hessen und Rheinland-Pfalz vorgezeichnet.
Letztlich entspricht die US-Militärregierung jedoch dem in der Bevölkerung verbreiteten Wunsch nach der Zusammenführung möglichst umfassender hessischer Gebiete in einem Land Groß-Hessen.
(CP)

Belege
Empfohlene Zitierweise
„Amerikaner planen die Schaffung zweier hessischer Länder, 24. Juni 1945“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/3461> (Stand: 6.8.2018)
Ereignisse im Mai 1945 | Juni 1945 | Juli 1945
Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde